Kontakt

Impulsprojekt Tiefes Feld: Vision Wasser

Vision Wasser in der Stadtentwicklung

Im Südwesten Nürnbergs sind die oberirdischen, kleineren Fließgewässer vollständig verrohrt. Es besteht nahezu kein Angebot zum Wassererleben. Erst der Main-Donau-Kanal stellt eine erste – derzeit allerdings wenig attraktive Möglichkeit – dar. Die regional bedeutsamen Wegeverbindungen entlang des Kanals sind zudem in diesem Bereich nur schwer erreichbar.

Die Stadt Nürnberg plant nun im Südwesten ein neues Stadtquartier. Für das Gelände des „Tiefen Feldes“ bei Kleinreuth bei Schweinau wurde ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt. Als Grundlage für die weiteren Planungen wurde der Entwurf mit dem Titel „Urban Lifecycles“ des Stuttgarter Büros SPF Schönle/Piehler/Finkenberger ausgewählt.
Wasser als Gestaltungselement war bisher nicht vorgesehen. Doch durch die Nähe zum Main-Donau-Kanal hat „Nürnberg am Wasser“ eine „Vision Wasser Tiefes Feld entwickelt“.

Ziel ist die Integration einer Wasserfläche in den durch das Wettbewerbsergebnis vorgegebenen, städtebaulichen und freiraumplanerischen Entwurf.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurden die Realisierungsmöglichkeiten untersucht:

  1. Zu- und Abfluss aus dem Main-Donau-Kanal unter Einbeziehung von Diebsgraben und Westtangente
  2. Dauerhafte Vermeidung von Algenproblemen
  3. Integration des Regenwasserhaushalts in das neue Baugebiet

Der Stadtplanungsausschuss hat am 29.09.2011 beschlossen, das Thema Bauen am Wasser in die Bebauungsplanung aufzunehmen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/tiefes_feld.html>