Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 907 / 13.09.2018

EU-Bürgerdialog zu EU-Skeptizismus und Globalisierung

Anti-europäische und EU-skeptische Parteien oder Bewegungen erhalten in vielen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union immer mehr Zustimmung. Wie ist die aktuelle Situation und was sind die Ursachen für diesen Trend? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Globalisierung und EU-Skeptizismus? Diese und weitere Fragen werden beim Bürgerdialog des Europabüros im Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg thematisiert: „Wachsender EU-Skeptizismus und Globalisierung: Zusammenhänge und Perspektiven“ am Donnerstag, 20. September 2018, um 18.30 Uhr im Großen Saal des Heilig-Geist-Hauses, Hans-Sachs-Platz 2.

Dr. Jorge Núñez Ferrer vom Belgischen Centre for European Policy Studies, Prof. Dr. Kai-Uwe Wellner, Professor für International Management an der TH Nürnberg, sowie Dr. Sebastian Scholl vom Lehrstuhl für Geographie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg werden das Thema wissenschaftlich einordnen und erläutern. In die Diskussion können sich auch die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger einbringen. Um möglichst viele Meinungen zu dem Thema zu erhalten, werden unter anderem Umfragen mit dem Smartphone durchgeführt. Auch internationale Gäste sind willkommen – der Bürgerdialog wird dazu simultan ins Englische übersetzt.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt hierzu: „Während die Errungenschaften und Vorteile, die uns Europa gebracht hat, für selbstverständlich gehalten werden, erfährt die europäische Idee gleichzeitig immer häufiger fundamentale Kritik oder gar Ablehnung. Unser EU-Bürgerdialog ist eine gute Gelegenheit, den Ursachen hierfür auf den auf den Grund zu gehen. Das ist wichtig, denn die europäische Idee beginnt in den Köpfen und Herzen der Menschen.“

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um die Organisation zu erleichtern, wird jedoch um Anmeldung gebeten per E-Mail an eu-buero@stadt.nuernberg.de oder telefonisch unter der Nummer 09 11 / 2 31-76 76. let

Weitere Informationen und Details zum Programm finden sich im Internet unter www.europa.nuernberg.de.

 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de