Stadt Nürnberg
Nachrichten aus dem Rathaus
   
Nr. 1126 / 08.12.2011

Lückenschluss im nördlichen Radwegenetz

 

Lückenschluss im Radwegenetz entlang der Erlanger Straße in Nürnberg-Thon: Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (SÖR) hat den vom Verkehrsplanungsamt projektierten 150 Meter langen neuen Radweg an der Bundesstraße 4 zwischen Zeisigweg und dem Nordwestring am Montag, 5. Dezember 2011, für den Verkehr freigegeben. Mit der Fertigstellung ist eine empfindliche Lücke im bestehenden Radwegenetz entlang der vierspurigen Straße stadteinwärts geschlossen worden.

Bisher war der Radweg im Bereich zwischen der Ringbahnbrücke und dem Thoner Weg unterbrochen, so dass die Radfahrer absteigen mussten. Ein Ausweichen auf die Fahrbahn war wegen des Höhenunterschieds zwischen Gehweg und Fahrbahn nicht möglich. In der Praxis wurde häufig der unzureichend breite Gehweg befahren, was zu Behinderungen der Fußgänger und zu Gefährdungen der Radfahrer beim Einfädeln auf die Fahrbahn in Höhe Thoner Weg führte. Bürger und Verbände forderten deshalb seit Jahren einen durchgängigen Radweg.

Die neue Radwegverbindung schließt im Norden an den vorhandenen kombinierten Geh-/Radweg und im Süden an den bereits bestehenden, am Fahrbahnrand markierten Radstreifen an.

Parallel dazu hat SÖR die Fahrbahn der Erlanger Straße stadteinwärts auf einer Länge von rund 170 Metern ausgebaut und saniert, wodurch die Qualität der Fahrbahn verbessert wurde. Der Umbau wird über einen Festbetrag durch den Freistaat Bayern bezuschusst. tom