Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 127 / 17.02.2012

Nürnberg ist fahrradfreundliche Kommune

Nürnberg ist Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern“ (AGFK Bayern): Deren Gründungsversammlung fand am heutigen Freitag, 17. Februar 2012, im Erlanger Rathaus unter der Schirmherrschaft von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mit der Wahl des Vorstands statt. Die AGFK Bayern setzt sich für die Förderung einer umwelt- und stadtverträglichen Mobilität ein, insbesondere des Radverkehrs.

„Die Erhöhung des Rad- und Fußverkehrsanteils am Gesamtverkehr und die Verbesserung der Verkehrssicherheit sind auch elementare Ziele der Nürnberger Radverkehrskampagne ‚Nürnberg steigt auf‘, weshalb sich Nürnberg von Anfang an für das Zustandekommen einer solchen Arbeitsgemeinschaft stark gemacht hat“, so Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Der Startschuss für den Verbund fiel beim „Nationalen Radverkehrskongress“ im Mai 2011 in Nürnberg, wo sich mehrere Städte und Landkreise verständigt hatten, solch eine Arbeitsgemeinschaft zu gründen. Mittlerweile haben sich 38 bayerische Städte und Landkreise der Initiative angeschlossen. Begleitet und unterstützt wird diese durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, den Bayerischen Städtetag, den Bayerischen Gemeindetag und den Bayerischen Landkreistag. Weitere Informationen über die AGFK Bayern gibt es im Internet unter www.agfk-bayern.de. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de