Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 952 / 10.09.2014

Dr. Fraas: Einblicke in die (Elektro-)Mobilität von Morgen

Auf der Elektromobilitätsausstellung und Fachtagung „EMA – Nürnberg 2014“ der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm dreht sich zwei Tage lang alles um Technologien für die elektro-mobile Zukunft. Die Veranstaltung, die am 12. und 13. September 2014 im Energie Campus Nürnberg im ehemaligen AEG-Areal („Auf AEG“) in der Fürther Straße 250 stattfindet, verbindet eine Fachtagung mit einer öffentlichen und kostenfreien Elektromobilitätsausstellung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas stellt die Bedeutung der Elektromobilität für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Nürnberg heraus: „Der Wandel vom Verbrennungsmotor zum Elektromotor wird maßgeblich von hier aus mitgestaltet. Denn Nürnberg hat starke wissenschaftliche Kompetenzen und Unternehmen zum Beispiel in den Bereichen elektrische Antriebe, Leistungselektronik und Bordnetze.“

Angeschlossen an die Elektromobilitätsaustellung ist ein Elektromobilitäts-Wettbewerb. Am Samstag, 13. September 2014, stellen sich dort Konstrukteursteams mit ihren selbstgebauten Elektromobilen der Konkurrenz. Um 13 Uhr prämiert eine Jury die Fahrzeuge, ab 15.30 Uhr findet ein öffentlicher Fahrtwettbewerb aller Teilnehmer statt.

Die EMA wird von dem Institut ELSYS der Technischen Hochschule Nürnberg und der Grass Power Electronics GmbH zusammen mit Partnern und Sponsoren organisiert und durchgeführt. Das Wirtschaftsreferat Nürnberg unterstützt die EMA mit der Innovationsförderung. let
 

Weitere Informationen

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de