Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1311 / 24.11.2015

Günter Herzog bleibt FFW-Stadtbrandrat

Günter Herzog steht weiterhin an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Nürnbergs. Die Mitglieder dieser FFW, die sich aus den acht Löschzügen Almoshof, Buch, Buchenbühl, Eibach, Gartenstadt, Höfles, Laufamholz und Werderau zusammensetzt, bestätigten den 59-Jährigen am Montag, 23. November 2015, für eine weitere Amtszeit. Damit bleibt Günter Herzog bis zur Vollendung des 63. Lebensjahrs Kommandant der FFW Nürnberg, die die größte FFW im Stadtgebiet ist.

Wie es das Bayerische Feuerwehrgesetz vorsieht, vertritt Günter Herzog als Kommandant der größten FFW auch die gemeinsamen Belange der elf ehrenamtlichen Wehren im Stadtgebiet als Stadtbrandrat gegenüber dem Leiter der Feuerwehr Nürnberg, Volker Skrok, der zugleich Chef der Berufsfeuerwehr ist. Günter Herzog nimmt die Aufgabe als Stadtbrandrat seit dem Jahr 1993 wahr. tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de