Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1408 / 18.12.2015

Umweltpreis der Stadt Nürnberg: Bewerbungen einreichen

Die Stadt Nürnberg sucht Bewerberinnen und Bewerber für den Umweltpreis 2016. Bewerben können sich alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Schulen, Kindergärten, Jugendverbände und Unternehmen. Das Referat für Umwelt und Gesundheit bittet, Bewerbungen oder Vorschläge zum Umweltpreis bis spätestens 20. März 2016 zu übermitteln. Interessierte werden gebeten, für ihre Bewerbung das Online-Bewerbungsformular unter www.umweltpreis.nuernberg.de zu verwenden.

Mit dem Umweltpreis werden herausragende Leistungen zum Schutz der Umwelt sowie zum nachhaltigen Wirtschaften ausgezeichnet, die im Stadtgebiet wirksam werden oder einen Bezug zu Nürnberg haben. Der Umweltpreis ist mit 9 000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Es können natürliche Personen ausgezeichnet werden, die ihre Haupt- oder Nebenwohnung oder ihren Arbeitsplatz im Stadtgebiet haben sowie Personengruppen und juristische Personen, die mit ihrem Sitz oder einer Niederlassung im Stadtgebiet vertreten sind.

Nürnberg ist in vielen Teilen dicht bebaut und verfügt nur über relativ wenig Grün. Wie wir aus vielen Klimastudien wissen, erwärmen sich eng bebaute Gebiete viel stärker im Vergleich zu Bereichen mit Grünflächen und Grünstrukturen mit Bäumen, Grünstreifen, Gärten, Dach- und Fassadenbegrünung. Grüne Inseln verbessern aber nicht nur das lokale Klima, sie spenden Schatten, sind Nistplatz für Vögel, bieten Futter für Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten und erhöhen deutlich das Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger. Kleine grüne Flächen können schon große Wirkung entfalten. Wachsen auf ihnen heimische Pflanzen bedeutet das auch einen Mehrwert für die biologische Vielfalt.

Daher widmet sich der Umweltpreis 2016 ganz dem Engagement für mehr Grün. Angesprochen sind die vielfältigen ehrenamtlichen Aktionen ebenso wie Unternehmen, die Grün in ihre „grauen Zonen“ bringen. Ausgezeichnet werden können auf dem Stadtgebiet Nürnberg realisierte Projekte aber auch innovative Projektideen, die bisher noch nicht verwirklicht werden konnten.

Die Themenstellung schließt eine Preisverleihung für Beiträge zu anderen Themen nicht aus. Neben dem Umweltpreis können zusätzlich Anerkennungsurkunden verliehen werden. Mit der Anerkennungsurkunde sollen außergewöhnliche Leistungen im betrieblichen Umweltschutz ausgezeichnet werden, die Vorbildcharakter haben. Es können Handwerks-, Industrie-, Handels- und sonstige Gewerbebetriebe, die ihren Sitz oder eine Niederlassung im Stadtgebiet haben, ausgezeichnet werden. Die eingegangenen Bewerbungen und Vorschläge werden dem Preisgericht vorgelegt. Das Preisgericht prüft und bewertet die Beiträge und spricht eine Empfehlung für die Beschlussfassung durch den Stadtrat aus. Der Stadtrat entscheidet über die Verleihung von Umweltpreis und Anerkennungsurkunde(n) in nichtöffentlicher Sitzung. Es besteht keine Rechtspflicht, Umweltpreis und Anerkennungsurkunden zu vergeben.

Weitere Informationen und das Online-Bewerbungsformular stehen unter: www.umweltpreis.nuernberg.de zur Verfügung oder Interessierte erhalten es beim Referat für Umwelt und Gesundheit, Telefon 09 11 / 2 31-59 04, E-Mail umweltpreis@stadt.nuernberg.de. let

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de