Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 313 / 31.03.2016

Nutzen statt besitzen – Podiumsdiskussion

Das Bildungszentrum (BZ) der Stadt Nürnberg lädt ein zur Podiumsdiskussion „Sharing Economy – vom Haben zum Teilen“. Über verschiedene Facetten der Ökonomie des Teilens und Tauschens diskutieren Expertinnen und Experten am Mittwoch, 6. April 2016, ab 19 Uhr im Fabersaal, Gewerbemuseumsplatz 2. Außerdem werden einige Initiativen aus Nürnberg im Foyer ihre Aktivitäten rund um die Sharing Economy vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Ob Autos, Fahrräder, Räume, Maschinen oder Dienstleistungen – vieles lässt sich gemeinsam nutzen. Dank Internet und Apps nicht nur in der Nachbarschaft, sondern weltweit. So hat die Digitalisierung die Sharing Economy im großen Stil ermöglicht und neue Geschäftsmodelle wie Airbnb oder Uber geschaffen. Die einen sehen darin eine nachhaltige Entwicklung und neue Konsumkultur. Andere befürchten, dass der Grundgedanke kommerzialisiert wird und verlorengeht.

An der Diskussion beteiligen sich Prof. Dr. Harald Heinrichs, Professor für Nachhaltigkeit und Politik an der Leuphana Universität Lüneburg, Frank Braun, Vorstand bluepingu e.V., Dorothee Murfeld, Referentin bei der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern und Britta Walthelm, Stadträtin Die Grünen in Nürnberg.

Folgende Fragen sollen erörtert werden: Wie reagieren Unternehmen auf den Trend zur Sharing Economy? Was tut sich in der Startup-Szene? Was wird in Nürnberg alles geteilt? Was verbirgt sich hinter Begriffen wie Food-Sharing, Co-Working-Spaces, Car-Sharing oder Couch Surfing? Welche neuen Geschäftsmodelle entstehen in der Sharing Economy?

Die Podiumsdiskussion ist Teil des BZ-Schwerpunktthemas „Amerika! Amerika!“, denn die Sharing Economy wurde zunächst in den USA zum neuen Trend ausgerufen. Eine Anmeldung (Kurs Nr. 00025) ist unter www.bz.nuernberg.de oder im BZ-Servicebüro, Gewerbemuseumsplatz 1, möglich. jos

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de