Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 472 / 10.05.2016

Trauer um den Historiker Prof. Dr. Rudolf Endres

Die Stadt Nürnberg trauert um den Landeshistoriker und emeritierten Universitätsprofessor Dr. Rudolf Endres. Er ist am 6. Mai 2016 im Alter von 80 Jahren verstorben.

„Als hochgeachteter Wissenschaftler und ausgewiesener Kenner Frankens hat Rudolf Endres die Kultur- und Forschungslandschaft weithin geprägt und unsere Stadt als Wissenschaftsstandort maßgeblich profiliert“, würdigte Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly den Verstorbenen.

Rudolf Endres, 1936 in Altdorf bei Titting geboren, studierte Geschichte, Germanistik, Geographie und Sozialkunde an den Universitäten Erlangen und Würzburg und promovierte 1962 mit der Arbeit „Die Nürnberg-Nördlinger Wirtschaftsbeziehungen im Mittelalter bis zur Schlacht von Nördlingen“ bei Gerhard Pfeiffer in Erlangen. Nach seiner Zeit als wissenschaftlicher Assistent und im Schuldienst am Erlanger Fridericianum wurde er 1973 an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg habilitiert. Als Professor für Neuere Geschichte und Landesgeschichte setzte er durch breite Einbeziehung der Sozial-, Wirtschafts- und Bildungsgeschichte zukunftsweisende Forschungsakzente und war wie nur wenige Landeshistoriker in allen historischen Epochen vom Spätmittelalter bis in die jüngste Vergangenheit zuhause. Mit seinen Forschungen über die Stadt, den Adel, den Bauernkrieg, Juden, das Nürnberger Patriziat und die Schulgeschichte sowie mit einprägsamen Vorlesungen und Exkursionen setzte er Maßstäbe.

„Vielen Generationen Studierender war Rudolf Endres nicht nur herausragender Wissenschaftler, sondern auch exzellenter Vermittler wissenschaftlicher Erkenntnisse und diskursiver akademischer Lehrer“, erinnert Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner an ihren Doktorvater, der zuletzt von 1988 bis zu seiner Emeritierung 2001 als Ordinarius für Fränkische und Bayerische Landesgeschichte an der Universität Bayreuth lehrte. Insbesondere Frankens kulturhistorischer Bedeutung trug er mit umfangreicher Forschung und Veröffentlichung zahlreicher Standardwerke in hohem Maße Rechnung. Hierzu zählen neben eigenen Publikationen seine Mitherausgeberschaft des Stadtlexikons Nürnberg und der „Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte“. Darüber hinaus hat sich Rudolf Endres als Impulsgeber innovativer Kulturarbeit höchste Verdienste um die Stadt Nürnberg erworben. Für seine Leistungen erhielt er 1979 den „Kulturpreis“ der Stadt. sz

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de