Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 562 / 06.06.2016

Lesung mit dem Islamismus-Experten Ahmad Mansour

Das Fernsehpublikum kennt Ahmad Mansour als streitbaren Islamismus-Experten aus zahlreichen Talkshows. Am Montag, 13. Juni 2016, um 19.30 Uhr ist der Autor bei einer Veranstaltung des Bildungszentrums (BZ) der Stadt Nürnberg „live“ zu erleben. Bei einer Lesung im Fabersaal des BZ-Seminargebäudes, Gewerbemuseumsplatz 2, stellt Mansour sein Buch „Generation Allah – Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen“ vor.

Der in Israel geborene Palästinenser wäre als junger Mann beinahe selbst radikaler Islamist geworden. Seit über zehn Jahren lebt der Diplom-Psychologe in Deutschland und hat sich der Aufgabe verschrieben, muslimische Jugendliche von radikalen Irrwegen wie IS und Jihad abzuhalten. Für dieses Ziel engagiert er sich in Projekten und Initiativen, die Extremismus bekämpfen und Demokratie und Toleranz fördern: Mansour ist Programme Director bei der European Foundation for Democracy in Brüssel und Berater bei Hayat, einer Beratungsstelle für Personen, die sich radikalisieren oder dem militanten Jihadismus anschließen, und deren Angehörige. Außerdem hat Mansour das bundesweite Projekt „Heroes“ mitgegründet: Hier werden junge Männer nach dem Konzept der Peergroup Education zu Botschaftern gegen die Unterdrückung im Namen der Ehre ausgebildet. Diese „Heroes“ sprechen vor Schulkassen und Jugendgruppen in Rollenspielen, Workshops und Freizeitaktivitäten Themen wie Gleichberechtigung, Toleranz, Sexualität und Familienstruktur an. Bei der im Anschluss an die Lesung geplanten Diskussion werden Teilnehmer des Nürnberger „Heroes“-Projekts dabei sein.


Der Eintritt für die Veranstaltung mit Ahmad Mansour ist frei. Eine Anmeldung ist unter www.bz.nuernberg.de oder im BZ-Servicebüro, Gewerbemuseumsplatz 1, möglich (Kurs Nr. 00209). alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de