Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 674 / 06.07.2016

Neue Räume für digitale Startup-Unternehmen

Neue Räume für digitale Startup-Unternehmen wurden eröffnet. Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas hat am gestrigen Dienstag, 5. Juli 2016, gemeinsam mit dem Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Franz Pschierer, im städtischen Klee-Center Existenzgründerzentrum 15 Büroräume mit insgesamt 26 voll ausgestatteten Arbeitsplätzen für circa 15 Startup-Unternehmen eingeweiht. Damit geht der letzte Baustein der vom Wirtschaftsreferat initiierten digitalen Gründerinitiative Startup.Digital.Nürnberg an den Start. Bereits seit September 2015 erhalten im Zuge von Startup.Digital.Nürnberg digitale Gründerinnen und Gründer Beratung und Coaching sowie kostenvergünstigte Tickets für Arbeitsplätze in diversen Coworking-Einrichtungen.

Hierzu sagt Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Mit Startup.Digital.Nürnberg hat das Wirtschaftsreferat ein Bündel an Maßnahmen geschnürt, das bestens ausgestattete Räumlichkeiten, Beratung und Coaching verbindet. Damit sollen Orte für den Austausch zwischen Forschung und Wirtschaft geschaffen und digitale Gründerinnen und Gründer bestmöglich unterstützt werden. Durch offene Kommunikationsflächen und die räumliche Nähe zwischen etablierten und jungen Unternehmen entsteht ein aktiver Inkubator für Gründungen.“

In den eröffneten Räumen im Klee-Center stehen nun auch Büroarbeitsplätze mit exzellenter Ausstattung zur Verfügung und können zu Mietpreisen angemietet werden, die deutlich unter den marktüblichen Preisen liegen.

Dietrich Fleisch, Geschäftsführer des Klee-Center Existenzgründerzentrums, erklärt zur Zielgruppe von Startup.Digital.Nürnberg: „Wir richten uns an Gründerinnen und Gründer innerhalb der ersten fünf Jahre nach Gründung, deren Geschäftszweck dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik zuzuordnen ist“.

Startup.Digital.Nürnberg wird von der bayerischen Staatsregierung und der Stadt Nürnberg finanziert. Im Rahmen der Nordbayern-Initiative stellt die bayerische Staatsregierung für Startup.Digital.Nürnberg Fördermittel für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung.

Die Aktivitäten der Gründerinitiative Startup.Digital.Nürnberg werden in die Netzwerkaktivitäten des zukünftigen Digitalen Gründerzentrums Mittelfranken eingebunden, für das Nürnberg laut Beschluss der Bayerischen Staatsregierung in der Kabinettsitzung vom 28. Juni 2016 den Zuschlag erhalten hat. Das unter Federführung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und der Stadt Nürnberg erarbeitete Konzept für das Digitale Gründerzentrum Mittelfranken hatte zuvor in einem Wettbewerbsverfahren des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie durch eine unabhängige Jury grünes Licht erhalten.

Hierzu sagt Wirtschaftsreferent Dr. Fraas: „Wir arbeiten kontinuierlich am ‚Ökosystem‘ für digitale Gründungen. Was mit Startup.Digital.Nürnberg begonnen hat, erhält mit dem künftigen Digitalen Gründerzentrum Mittelfranken einen Leuchtturm, der für die gesamte Region leuchten wird.“ let

Weitere Informationen zu Startup.Digital.Nürnberg im Internet: http://www.startup.digital.nuernberg.de.

Interessierte Gründerinnen und Gründer wenden sich bitte an Dietrich Fleisch (Klee-Center), Telefon: 09 11 / 23 98-90 00, E-Mail dialog@startup.digital.nuernberg.de.

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de