Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 119 / 02.02.2017

Lesung und Gespräch zu Erdoğan-Biografie

Die Journalistin Çiğdem Akyol liest am Sonntag, 12. Februar 2017, um 18 Uhr im Bildungszentrum aus ihrem Buch „Erdoğan. Die Biografie“. In der im Frühjahr 2016 veröffentlichten Biografie beschreibt Çiğdem Akyol auf spannende Art und Weise, welchen Weg der einstige Reformer bis heute gegangen ist. Die Autorin porträtiert einen Politiker, der es – mit dem Ehrgeiz eines Außenseiters − von ganz unten nach ganz oben geschafft hat.

Georg Escher, Redakteur bei den „Nürnberger Nachrichten“ moderiert die Veranstaltung. Sie findet statt im Fabersaal des Bildungszentrums, Gewerbemuseumsplatz 2. Der Eintritt ist frei. Eine Platzreservierung unter www.bz.nuernberg.de (Kurs Nr. 32009) wird empfohlen.

Die 1978 geborene Çiğdem Akyol arbeitete nach einer Ausbildung an der Berliner Journalistenschule als Redakteurin bei der „taz“. Nach Aufenthalten im Nahen Osten, in Zentralafrika, China und Südostasien ging sie 2014 als Korrespondentin nach Instanbul. Dort lebt sie heute als freie Journalistin und schreibt unter anderem für „Zeit online“, die „taz“ und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Blick hinter die Kulissen: 2023 – Atatürks Erben“ in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Nürnberg. Für das entstehende Theaterstück „2023 – Atatürks Erben“ am Staatstheater ist Akyols Biografie eine wesentliche Quelle für historische Informationen. Nach der Lesung werden sich der Regisseur und Autor Tuğsal Moğul und sein Produktionsteam intensiv mit der Autorin über die Biografie austauschen. Die beiden Kurse „Der Weg auf die Bühne“ (Kurs Nr. 32011) und „Die Inszenierung in der Kritik“ (Kurs Nr. 32013) komplettieren die Reihe „Blick hinter die Kulissen: 2023 – Atatürks Erben“. boe

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de