Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 175 / 17.02.2017

Autorenlesung mit Hans Bergel

Der Journalist und Redner Hans Bergel ist in der Lesung „Mythische Karpaten“ zu hören. Bergel, der die Menschenrechtsverletzungen des Ceaușescu-Regimes anprangerte und sich für die Einhaltung der Menschenrechte in Rumänien einsetzte, liest unter anderem einen Text aus seiner neuen Buchveröffentlichung „Glanz und Elend der Siebenbürger Sachsen. Rückblicke und Ausblicke eines Beteiligten.“ Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Februar 2017, um 19.30 Uhr im Zeitungs-Café Hermann Kesten in der Stadtbibliothek Zentrum, Abendeingang Peter-Vischer-Straße, statt. In seinen Werken zeichnet der Autor die Schreckensjahre der Diktatur nach und beschreibt die jahrhundertealte Geschichte und mythische Landschaft des Vielvölkerraums der Karpaten.

Hans Bergel, geboren 1925 in Rosenau bei Kronstadt (rum. Brașov), ist Schriftsteller, Dichter und Essayist. Er verfasste unzählige Artikel, Gedichte, Radiofeatures, Sachbücher oder Romane und war Mitglied der rumänischen Ski-Nationalmannschaft, Cellist sowie Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks. Bergels antikommunistischen Widerstand beantwortete das Regime mit mehrmaliger Inhaftierung, schwerster Zwangsarbeit und jahrzehntelanger Bespitzelung durch den Geheimdienst Securitate – selbst nachdem er 1968 in die Bundesrepublik Deutschland emigriert war. Bergel ist unter anderem Träger des Bundesverdienstkreuzes, Ehrendoktor Dr. h.c. der Universität Bukarest und Ehrenbürger Kronstadts.

Für die Kooperationsveranstaltung des Bildungscampus und des Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher ist der Eintritt frei. mw

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de