Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 755 / 14.07.2017

Manuelle Verkehrszählung 2017

Am Dienstag und Mittwoch, 18. und 19. Juli 2017, findet die jährliche manuelle Verkehrszählung des Verkehrsplanungsamts statt. An zahlreichen Zählstellen, die über das gesamte Nürnberger Stadtgebiet verteilt liegen, sind rund 230 Schülerinnen und Schüler im Einsatz. Diese erfassen an beiden Tagen in insgesamt vier Intervallen zu je vier Stunden die Verkehrsmenge getrennt nach Fahrzeugarten.

Wie jedes Jahr wird der Verkehr an den Einfallstraßen der Nürnberger Stadtgrenze und an allen für den Kraftfahrzeugverkehr freigegebenen Pegnitzbrücken ermittelt. Besondere Berücksichtigung finden dabei der Radverkehr sowie die Entwicklung des Schwerverkehrs im Stadtgebiet.

In diesem Jahr wird außerdem schwerpunktmäßig der Verkehr rund um das Hafengebiet erhoben. Dabei sind zusätzlich zu den Zufahrtsstraßen in das Gewerbegebiet Hafen wichtige Kreuzungen im näheren Umfeld Teil des Zählprogramms. Zum ersten Mal werden auch die Verkehrsmengen am neuen Kreisverkehr an der Wiener Straße / Vorjurastraße erfasst. Mit den Ergebnissen sind konkrete Aussagen über die Entwicklung des hafenbedingten Verkehrs seit der letzten umfassenden Zählung im Hafen im Jahr 2013 möglich.

Die durch die Verkehrszählung gewonnenen Daten stellen eine wichtige Grundlage für die Verkehrs- und die Stadtplanung dar. Über die Ergebnisse der umfangreichen Zählung wird dem Verkehrsausschuss des Stadtrats im Herbst berichtet. Zeitgleich werden sie in der Schriftenreihe „Neues aus dem Baumeisterhaus“ veröffentlicht. Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme gegenüber den eingesetzten Schülerinnen und Schülern. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de