Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 818 / 03.08.2017

Tempo 30 in der Rothenburger und Regelsbacher Straße

Die Stadt Nürnberg führt in der Rothenburger Straße zwischen der Brücke über die Uffenheimer Straße und der Lehrberger Straße Tempo 30 ein. Die Geschwindigkeitsbeschränkung gilt mit Beginn des Schuljahrs 2017/2018, weil die Johann-Pachelbel-Realschule und die Staatliche Fachoberschule II den Neubau an der Rothenburger Straße zwischen Herbststraße und Ringbahn beziehen. Die Schilder werden in den nächsten Wochen aufgestellt und rechtzeitig zu Schulbeginn aufgedeckt.

Tempo 30 gilt dann in diesem Straßenabschnitt wie an vielen anderen Nürnberger Schulen von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr, um den Schulweg der Schülerinnen und Schüler sicherer zu gestalten. Zudem wird in der Regelsbacher Straße und im Zuckermandelweg in den nächsten Wochen eine Tempo-30-Zone eingerichtet. In diesem Bereich nutzen Fußgängerinnen und Fußgänger aufgrund fehlender Gehwege die Fahrbahn. Hinzu kommen nun die Schülerinnen und Schüler, um zum Sportplatz der neu gebauten Schule zu gelangen. Die Route ist auch bei Radfahrenden sehr beliebt. Aus Gründen der Sicherheit wird die Geschwindigkeit dauerhaft reduziert.

Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich erinnert Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer daran, dass es im eigenen Interesse liegt, durch umsichtige Fahrweise Gefahren für sich und andere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Zum Schulbeginn werden die Polizei und die Kommunale Verkehrsüberwachung die Verkehrssituation auf den Schulwegen wieder schwerpunktmäßig kontrollieren und Verstöße gegen Verkehrsregeln durch Bußgelder ahnden. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de