Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1177 / 14.11.2017

Familientag in der Stadtbibliothek

Ein ganz besonderer Familientag lockt Groß und Klein am Samstag, 18. November 2017, ab 12 Uhr in die Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4. Auf dem Programm stehen Lesungen und ein Theater-Workshop rund um das Thema Geschichtenerfinden und das Buch „Weißnich“ der preisgekrönten flämischen Autorin und Illustratorin Joke van Leeuwen. Der Eintritt von 7 Euro pro Person ist für das gesamte Programm gültig. Das Familienticket für zwei Erwachsene und eine beliebige Anzahl an Kindern kostet 15 Euro. Der Tag richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene jeden Alters.

Für die szenische Lesung „Weißnich“ um 12 Uhr auf Ebene L3 zeichnet der Schauspieler und Regisseur Christof Lappler verantwortlich. Er ist seit 28 Jahren am Nürnberger Theater Pfütze beschäftigt ist und begeistert mit „Weißnich“ – einem von drei Solostücken – das Publikum des Theaters.

Um 13.30 Uhr folgt der Theater-Workshop mit Theaterpädagogin Eva Ockelmann vom Theater Pfütze in der Lernwelt auf Ebene L0. Inspiriert von dem Buch erfinden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops ihre eigenen "Weißnich"-Geschichten. Dabei können sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen und mit einfachen Kniffen aus der Schauspielkunst diese Geschichten zum Leben erwecken.

Zur anschließenden Autorenlesung um 15 Uhr liest die flämische Autorin und Künstlerin Joke van Leeuwen persönlich aus ihrem Buch „Weißnich“ in der Kinderbibliothek auf Ebene L3. Ein Kind fällt schon im allerersten Satz aus der Geschichte heraus. Das so plötzlich aufgetauchte Wesen bekommt den Namen „Weißnich“, denn es weiß weder, wo es hergekommen ist, noch wie es heißt. Damit macht es sich zusammen mit einem Mädchen auf den Weg, um die Geschichte und die Eltern von Weißnich wiederzufinden. Joke van Leeuwen, geboren 1952 in Den Haag, studierte Kunst und Geschichte in Antwerpen und Brüssel. Seit Ende der 1970er Jahre schreibt sie für Kinder und für Erwachsene. Meisterlich verwebt sie Text und Bild zu einer Einheit und erzählt mit Humor und Lust am Spiel die Geschichte vom Ursprung aller Geschichten. „Weißnich“ stand 2006 auf der Nominierungsliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Die Idee, einen Familientag ins Leben zu rufen, entstand im vergangenen Jahr zwischen der Stadtbibliothek und dem langjährigen Kooperationspartner der Sparkasse, die das Projekt auch finanziell unterstützt. Außerdem konnte das Theater Pfütze als neuer Kooperationspartner beim Familientag hinzugewonnen werden. jos

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de