Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1187 / 16.11.2017

Mehr Sicherheit entlang der Fischbacher Hauptstraße

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat am Mittwoch, 15. November 2017, den Gehweg vor der Fischbacher Hauptstraße 160 auf das übliche Maß von zwei Metern verbreitert und damit eine Engstelle und Stolperfalle für Fußgängerinnen und Fußgänger beseitigt.

Das Seniorennetzwerk hatte zuvor mehrfach auf die Engstelle hingewiesen, die sich auf dem Gehweg vor einem Speiselokal befand. Die Stadtverwaltung hat daraufhin ein Konzept erarbeitet, das die Gefahrenstelle deutlich entschärft und mehr Raum schuf. Dazu wurden eine Grundstückseinfriedung verlegt und ein Beleuchtungsmast versetzt. Somit ist ein gefahrloses Begegnen von Fußgängerinnen und Fußgängern, auch mit Geh- oder Kinderwägen, problemlos möglich. Die Beseitigung der Engstelle ist vor allem deshalb bedeutsam, da der gegenüberliegende Gehweg aufgrund der historischen Bebauung fehlt und Fußgänger ausschließlich die südliche Straßenseite benutzen können.

Auch vor der Apotheke an der Fischbacher Hauptstraße 126 ist der Gehweg baulich instandgesetzt worden, um der Pfützenbildung vor Ort zu beizukommen. Bei Regen hatten sich dort Pfützen gebildet, weil sich der Gehweg abgesenkt hatte. Dies hatte ebenfalls das Seniorennetzwerk eingefordert. tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de