Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 72 / 22.01.2018

Auf den Spuren von Hermann Kesten

Zum 118. Geburtstag von Hermann Kesten liest Manfred Schreiner, Vorsitzender der Hermann-Kesten-Gesellschaft e.V., aus seinem neuen Buch über den Nürnberger Ehrenbürger. Die Buchpremiere „Mit schüchternem Stolz und spätem Vergnügen. Spuren von Hermann Kesten in Franken“ findet am Montag, 29. Januar 2018, um 11.15 Uhr in der Stadtbibliothek Zentrum, Lernwelt, Ebene L0, statt. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung aus der Reihe „WortWeltFranken“ findet in Kooperation mit der Hermann-Kesten-Gesellschaft statt.

Im Mittelpunkt der Lesung steht Manfred Schreiners Interpretation des von Michael Mathias Prechtl geschaffenen Portraits „Hermann Kesten im Café“. Diese Bildbetrachtung schafft gleichermaßen einen Zugang zu Kestens Biografie als auch zur Denkmalerei von Michael Mathias Prechtl.

Hermann Kesten (1900-1996), weltbekannter Schriftsteller und Nürnberger Ehrenbürger, ist in Nürnberg aufgewachsen, wohnte aber ab 1933 bis zu seinem Tod 1996 außerhalb Deutschlands. Seine Werke wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Neben Thomas Mann gehört Kesten zu den meistgelesenen deutschen Schriftstellern in den USA. Über diese internationale Karriere wurde vergessen, dass in Kestens Leben und Werk Franken und Nürnberg immer eine wichtige Rolle spielten. Diese Lücke will Manfred Schreiner mit seiner Anthologie schließen. Dr. Johann Schrenk, Verleger der Reihe „Buchfranken“, sowie Professor Dr. Hermann Glaser, ehemaliger Kulturreferent der Stadt Nürnberg und gleichermaßen Zeitzeuge für Kesten und Prechtl, gestalten die Veranstaltung mit. jos

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de