Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 112 / 31.01.2018

Neues Angebot des Mobilen Erfahrungsfelds für Schulen

Das Mobile Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne in Nürnberg hat ein neues Projekt: „Plastik und Meer“. Das Angebot will Schülerinnen und Schüler für das Thema Plastikmüll in globalen Gewässern sensibilisieren.
Es richtet sich an Schulklassen der Jahrgangsstufen 3 bis 6 im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach und angrenzenden Gemeinden. Die Durchführung dauert eineinhalb Stunden. Die Kosten betragen 30 Euro pro Klasse.

Die Kinder und Jugendlichen angeln zunächst in einem mobilen „Schul-Ozean“ Plastikmüll aus dem Wasser. Informationen zum Thema Gewässer und Plastik sowie dessen Auswirkungen auf die Nahrung animieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu, Strategien zur Müllvermeidung zu entwickeln. Auch persönliche Ziele zur Müllvermeidung und Entlastung der Weltmeere werden schriftlich festgehalten. Im zweiten Teil des Workshops bestücken die Schülerinnen und Schüler eine Weltkarte mit Plastikmüll. Diese Collage verbleibt in der Schule und erinnert so weiterhin an die Müllbelastung der Erde. Das Projekt wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz aus dem Programm Förderung der Intensivierung der Umweltbildung in Bayern.

Interessierte können sich ab sofort beim Amt für Kultur und Freizeit per E-Mail erfahrungsfeld@stadt.nuernberg.de informieren und anmelden. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de