Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 189 / 16.02.2018

Geflüchtete Autorinnen und Autoren zu Gast

Die Anthologie „Weg sein – hier sein“ möchte das literarische Schaffen geflüchteter Schriftstellerinnen und Schriftsteller in den Fokus rücken. Drei an der Anthologie Beteiligte, die Autorin Widad Nabi und ihre schreibenden Kollegen Kenan Khadaj und Ramy Al-Asheq, stellen ihre Erzählungen und Gedichte vor und berichten, wie schwer es ist, wieder zum Schreiben zu finden und Verlage für ihre Texte zu begeistern. Die Lesungen finden am Mittwoch, 21. Februar 2018, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4, auf Ebene L1 statt. Der zweisprachige Abend wird von der Dolmetscherin Salma Abd El Kader begleitet und von Joachim von Zepelin (Secessions Verlag) moderiert. Den Eintrittspreis bestimmt jede Zuhörerin und jeder Zuhörer selbst.

Flüchtlinge – über kaum ein anderes Thema wird so heiß und emotional diskutiert. Mit den Geflüchteten selbst wird jedoch kaum gesprochen. Oft werden sie auf ihre Rolle als Schutzbedürftige reduziert und ihre persönliche Geschichte gerät in den Hintergrund. Die Anthologie „Weg sein – hier sein“ hat zum Ziel, geflüchteten Schriftstellerinnen und Schriftstellern ihre Stimme zurückgeben. Moderiert wird der Abend von Joachim von Zepelin, Geschäftsführer des Secession Verlags für Literatur. Die Dolmetscherin Salma Abd El Kader begleitet die Veranstaltung des Bildungscampus aus der Reihe „Zukunft? Zukunft!“.

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de