Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 194 / 19.02.2018

Bevölkerungsanstieg und hohe Geburtenzahlen auch in 2017

Das gemeinsame Statistische Amt der Städte Nürnberg und Fürth informiert, dass im Jahr 2017 die Bevölkerungszahl beider Städte weiter angestiegen ist.

Das Einwohnermelderegister der Stadt Nürnberg verzeichnete zum 31.12.2017 532 194 Personen mit Hauptwohnsitz. Wie schon in den Vorjahren basiert der Einwohneranstieg ausschließlich auf einer Zunahme der ausländischen Bevölkerung, deren Zahl sich im abgelaufenen Jahr um 4,2 Prozent auf jetzt 121 952 Personen erhöht hat. Die Zahl der mit Hauptwohnsitz gemeldeten Deutschen ging dagegen leicht zurück (minus 0,5 Prozent).

Auch die Stadt Fürth verzeichnet eine weiterhin positive Einwohnerentwicklung. Insgesamt waren zum 31.12.2017 129 190 Personen mit Hauptwohnsitz in Fürth gemeldet, 986 beziehungsweise 0,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Auch in Fürth stieg die Ausländerzahl ähnlich stark an wie in Nürnberg (plus 3,8 Prozent). Im Gegensatz zu Nürnberg nahm hier die Zahl der Deutschen aber nicht ab (plus 0,1 Prozent). Nach Mitteilung des Statistikamts haben damit in beiden Städten noch nie zuvor mehr Menschen gelebt.

Zu dem Bevölkerungsanstieg trugen auch die immer noch recht hohen Geburtenzahlen bei. Mit 5 482 Lebendgeborenen (minus 57) wurde in Nürnberg die Geburtenzahl von 2016 allerdings nicht ganz erreicht. Wegen gestiegener Sterbefallzahlen hat sich das Geburtendefizit auf minus 393 wieder etwas vergrößert (2016: minus 173). In Fürth liegen die Geburtenzahlen noch auf Rekordniveau. Mit 1 387 Lebendgeborenen wurde genau ein Fürther Baby mehr gezählt als im Jahr zuvor. Trotz einer Zunahme an Sterbefällen kann die Stadt Fürth erneut ein, wenn auch nur kleines, natürliches Wachstum verzeichnen (plus 22). alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de