Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 362 / 06.04.2018

Qualitätsoffensive Wochenmarkt Hauptmarkt startet

Die Umsetzung der Qualitätsoffensive Wochenmarkt Hauptmarkt des Wirtschaftsreferats beginnt am Montag, 9. April 2018. Sie startet zunächst mit einer Testphase, in der die Neugliederung des Wochenmarkts erprobt wird. Künftig soll es dort drei unterschiedliche Marktabschnitte geben. Es handelt sich dabei um den festen Bereich für Marktstände, die an jedem Markttag teilnehmen und geöffnet haben müssen, einen flexiblen Sektor für Stände, die nur an einzelnen Marktagen teilnehmen, und eine Aufenthaltsfläche im Zentrum des Markts.

Hierzu sagt Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Mit der Qualitätsoffensive wollen wir den Wochenmarkt auf dem Hauptmarkt weiterentwickeln und zukunftsfähig gestalten. Er soll noch attraktiver werden, sowohl für die Kundinnen und Kunden als auch für die Marktkaufleute. In einem ersten Schritt wollen wir nun erproben, wie die Neugliederung der Marktfläche funktioniert.“

Die Leiterin des städtischen Marktamts, Christine Beeck, ergänzt: „Die Testphase dient auch der Entwicklung von Gestaltungsrichtlinien. Diese sollen verbindlich regeln, wie künftig die Markstände äußerlich gestaltet werden sollen. Sie werden nun im Zusammenwirken verschiedener städtischer Dienststellen und der Marktkaufleute erarbeitet.“

In dem festen Abschnitt im östlichen Teil des Hauptmarkts werden circa 30 Marktstände täglich von Montag bis Samstag ein ganzjähriges Angebot bieten. Diese Stände dürfen an den Markttagen nachts auf dem Hauptmarkt stehen bleiben. Sie müssen nur am Samstag und an Vortagen vor Feiertagen jeweils nach Marktschluss abgebaut werden, denn auch künftig soll der Hauptmarkt an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich von Verkaufsständen frei sein. Marktstände, die nur an einzelnen Markttagen teilnehmen, werden im flexiblen Bereich im westlichen Teil des Hauptmarkts positioniert. Dort müssen die Marktstände wie bisher jeden Tag nach Marktschluss abgebaut werden. Die Kulinarikstände mit frisch zubereiteten Speisen werden künftig im südlichen Teil des Hauptmarkts aufgestellt.

Der umfangreiche Prozess der vom Wirtschaftsreferat initiierten Qualitätsoffensive begann im Jahr 2016 mit einer Händlerbefragung, einer Passantenbefragung und einem sogenannten Mystery Shopping. Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Befragungen wurde die Neukonzeption des Wochenmarkts Hauptmarkt an einem Runden Tisch mit Vertreterinnen und Vertretern der Marktkaufleute, des Handels, der Bürgerschaft, des Stadtrats und der Stadtverwaltung erarbeitet. Das neue Marktkonzept und die erforderlichen Änderungen der Marktsatzung wurden schließlich am 6. Dezember 2017 vom Ausschuss für Recht, Wirtschaft und Arbeit des Stadtrats beschlossen. Die nun in der Testphase zu erarbeitenden Gestaltungsrichtlinien für die äußere Gestaltung der Verkaufseinrichtungen werden zu einem späteren Zeitpunkt den zuständigen Stadtratsausschüssen zur Beschlussfassung vorgelegt. let

 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de