Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 519 / 15.05.2018

Erweiterungsbau für Friedrich-Wanderer-Schule

Die Friedrich-Wanderer-Schule wird barrierefrei erweitert. Das städtische Hochbauamt beginnt während der Pfingstferien ab Dienstag, 22. Mai 2018, mit den Arbeiten für den Erweiterungsbau am Nordwestflügel der Schule in der Wandererstraße 170. Sie sind voraussichtlich bis Februar 2019 abgeschlossen und kosten die Stadt rund 2,2 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern beteiligt sich über die Regierung von Mittelfranken im Zuge des Finanzausgleichsgesetzes mit rund
910 000 Euro.

Die Grundschule in Nürnbergs Westen mit den Stadtteilen Muggenhof, Eberhardshof, Höfen und Leyh als Einzugsgebiet stößt mit rund 500 Schülerinnen und Schülern an ihre räumlichen Grenzen. Um den steigenden Schülerzahlen zu begegnen, entstehen mit der Erweiterung in Modulbauweise vier zusätzliche Klassenzimmer mit Nebenräumen. Ein neuer Aufzug ermöglicht den barrierefreien Zugang. „Gegenüber einer herkömmlichen Bauweise in Stein und Beton erreichen wir durch die Modulbauweise in Stahl mit der Möglichkeit der Vormontage eine Verkürzung der Bauzeit. Die während der Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen für den Schulbetrieb werden in Absprache mit der Schulleitung minimiert und nach Möglichkeit auf unterrichtsfreie Zeiten verlegt“, erklärt Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de