Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 522 / 16.05.2018

Einweihung Photovoltaikanlage in Nablus/Westjordanland

Die Stadt Nablus im Westjordanland hat am 30. April 2018 eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) an der örtlichen Kläranlage eingeweiht. Es handelt sich um die größte Anlage im Versorgungsgebiet der örtlichen Stadtwerke. Sie hat eine Leistung von 120 Kilowatt und setzt sich aus 380 Modulen zusammen. Der erzeugte Strom wird überwiegend im Klärwerk verbraucht und hilft, die Energiekosten der Stadt zu senken. Gebaut wurde die PV-Anlage auf Initiative des Amts für Internationale Beziehungen in Kooperation mit dem Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg.

Bei der feierlichen Eröffnung durch den Bürgermeister von Nablus, Adly Yaish, und den Gouverneur Akram Rajoub nahmen auch Daniel Nevaril vom Amt für Internationale Beziehungen, der Technische Projektleiter Wolfgang Müller vom Referat für Umwelt und Gesundheit sowie der beauftragte Solarberater Klaus Richter von Smart Training Concepts teil.

Die Stadt Nürnberg unterhält seit 2015 Beziehungen zur Stadt Nablus im Westjordanland. Sie basieren auf dem „Memorandum of Understanding“, das beide Städte mit der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt – Kompetenzzentrum für kommunale Entwicklungspolitik“(SKEW) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) unterzeichnet haben. Als wichtiger Baustein für die Zusammenarbeit konnte nun dieses Projekt abgeschlossen und offiziell eingeweiht werden. Finanziert wurde die PV-Anlage durch das Förderprogramm „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte NAKOPA“ der SKEW und des BMZ. jos

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de