Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 523 / 16.05.2018

30. Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden

Der Literaturpreis für junge Autorinnen und Autoren in Mittelfranken wird seit 1989 verliehen und feiert dieses Jahr sein 30. Jubiläum. Der KUNO e.V. – früherer Name Kulturladen Nord e.V. – initiierte den Prosa- und Lyrikwettbewerb. Seit 1996 sind die Nürnberger Kulturläden des Amts für Kultur und Freizeit (Kuf) Mitveranstalter.

Kuf setzt sich seit jeher für kulturelle Bildung und Nachwuchsförderung ein und will mit dem Literaturpreis die mit dem Schreiben verbundene Reflexionsfähigkeit gerade bei jungen Menschen fördern. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Experimentieren mit Sprache, Schrift und Schreiben zu unterstützen und ihnen auf ihrem literarischen Weg zu helfen. Zugleich gibt der Wettbewerb einen Überblick über die Vielfalt, die Kreativität und die aktuellen Themen der Schreibszene. Einige der Ausgezeichneten sind dem Schreiben beruflich oder als Hobby treu geblieben. Zu den bekannten Preisträgern gehören beispielsweise Elmar Tannert und Christiane Neudecker.

Lyrik- und Prosatexte mit freiem Thema
Das Thema des Wettbewerbs ist frei. Zugelassen sind Lyrik- und Prosatexte in deutscher Sprache. Die Texte dürfen lediglich noch nicht veröffentlicht oder bei einem anderen Wettbewerb prämiert worden sein. Nach einer Vorauswahl werden die besten Texte der Jury vorgelegt. Diese setzt sich aus der Autorin Madeleine Weishaupt, dem Buchhändler Steffen Beutel, dem Journalisten Thomas Heinold, der Lektorin Marion Voigt, der literarischen Übersetzerin Ariane Böckler sowie dem Germanisten Manuel Illi zusammen. Die Jury wählt etwa zehn Beiträge für das Finale aus und entscheidet nicht nur über das Hauptkriterium, die Textqualität, sondern auch anhand des öffentlichen Vortrags der Finalisten bei der Verleihung.

Preisverleihung auf großer Bühne
Die Endausscheidung findet am Mittwoch, 16. Mai 2018, um 19 Uhr in der Kulturwerkstatt Auf AEG, Fürther Straße 244d, Großer Saal, als offene Veranstaltung statt. Nach einem Grußwort von Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und einem Festvortrag von Prof. Dr. Hermann Glaser lesen die Finalisten aus ihren eingereichten Texten. Die Preise im Gesamtwert von 1 500 Euro, der Publikumspreis sowie ein Sonderpreis für eine besonders junge Teilnehmerin oder einen besonders jungen Teilnehmer, der „Hermann Kesten Preis des Verbandes der Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Mittelfranken“, werden zum Abschluss überreicht.

Durch das Programm führt Dr. Agnes Bidmon von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Der Pianist Christoph Orendi umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Die prämierten Texte werden in der jährlich im Literaturzentrum Nord erscheinenden Literaturzeitschrift „Wortlaut“ veröffentlicht.

Ein erster Schritt in die Öffentlichkeit

Schreibwettbewerbe stellen eine Chance für den Nachwuchs dar. Die Teilnehmenden müssen ihre Texte professionell vorbereiten, unter Umständen neue Felder literarischen Schreibens wählen und ihre Ergebnisse – wenn sie in die Endauswahl kommen – vor Publikum vortragen. Deshalb gilt schon die Teilnahme als Erfolg, auch wenn der erste Preis nicht gewonnen wird. Der Literaturpreis der Kulturläden erfreut sich einer kontinuierlichen Beteiligung. Jährlich reichen etwa 50 bis 100 Nachwuchsschreibende im Alter von 16 bis 30 Jahre ihre Texte ein. Anfangs noch mit der Post, heute per E-Mail. Die Vorauswahl treffen Hans-Jürgen Vogt, Leiter des Kulturladens Röthenbach (Kuf), und Siegfried Straßner. Der Jury werden immer etwa 15 Beiträge vorgelegt. Diese wählt zehn für die Preisverleihung aus.

Gründer des Literaturpreises und bis 1998 verantwortlich war Klaus Schlesiger, ehemaliger KUNO-Leiter. Seit 1999 ist Siegfried Straßner, Fachbereichsleiter Literatur im Literaturzentrum Nord, KUNO e.V., in Kooperation mit Hans-Jürgen Vogt verantwortlich.

Für das Literaturzentrum Nord, KUNO e.V., ist der Wettbewerb eine wichtige Aktivität seiner Schwerpunktförderung von Literatur mit regionalem Bezug.

Weitere Informationen im Internet unter
https://kuf-kultur.nuernberg.de/kuf-angebote-projekte/preisverleihungen/literaturpreis-der-kulturlaeden
http://kultur-nord.org/litpreis.html

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de