Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 812 / 01.08.2018

Planetarium: Besucherrekord und neues Programm

Das Nicolaus-Copernicus-Planetarium verzeichnete 2017 das beste Jahresergebnis seit 1961: Knapp 78 000 Besucherinnen und Besucher strömten vergangenes Jahr in den Kuppelsaal am Plärrer. Ab Oktober 2018 wird die neue Themenshow „Dimensions“ das Publikum in ihren Bann ziehen und auch in anderen Bereichen bietet das Programm für das zweite Halbjahr 2018 viele Höhepunkte.

Rückblick
Das Planetarium zieht immer mehr Besucher an: Genau 77 982 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen im Jahr 2017 in das Haus am Plärrer. Damit ist das letzte Jahr das besucherstärkste seit 1961, wenn das Gastspiel der Queen-Lasershow im Jahr 2005 einmal außer Acht gelassen wird. Auch im ersten Halbjahr 2018 hält der positive Trend an: Rund 40 200 Besucherinnen und Besucher zählte das Planetarium trotz des sonnigen Wetters zwischen Januar und Juli. Seit Einführung der Fulldome-Technik ist ein Publikumszuwachs von 25 Prozent zu verzeichnen. Als neuer Service steht den Besucherinnen und Besuchern im Foyer ein kostenloser Internetzugang über Wlan zur Verfügung.

Unterhaltung in der Urlaubszeit – Ferienangebote
Das vollklimatisierte Planetarium bietet bei jedem Wetter interessante Optionen der Freizeitgestaltung. Seit Beginn der Sommerferien hat das Planetarium seine Öffnungszeiten ausgeweitet. Wie immer in den Schulferien, gibt es am Dienstag- und Donnerstagnachmittag um 15 und 16.30 Uhr zusätzliche Vorführungen für Kinder und Familien.

Schließung wegen Bau- und Modernisierungsvorhaben
Wegen Umbau- und Modernisierungsarbeiten an der Technik muss das Planetarium im Herbst für einige Zeit seine Öffnungszeiten reduzieren. Nach dem derzeitigen Planungsstand wird das Planetarium nach Ende der Sommerferien, also ab dem 11. September, nur an den Wochenenden geöffnet sein. Vom 1. bis 26. Oktober bleibt es dann ganz geschlossen. Weitere Informationen über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen und die Veranstaltungsangebote finden sich auf der Internetseite www.planetarium.nuernberg.de.

Neues Programm
Das neue Programm „Dimensions – Es war einmal die Wirklichkeit“ von Rocco Helmchen und Johannes Kraas feiert im Herbst Premiere. Es verbindet die scheinbaren Gegensätze Kunst und Wissenschaft. Von Visualisierungen wissenschaftlicher Daten über 360-Grad-Aufnahmen aus führenden Forschungslaboren bis hin zu künstlerischen Interpretationen physikalischer Phänomene wagt die Show einen Blick hinter unsere alltägliche Erfahrung.
Von Januar bis März 2018 fand im Planetarium bereits eine gemeinsame Vortragsreihe mit der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg statt. Im Herbst folgt nun zum 275. Jubiläum der FAU die Vortragsreihe „Die Zukunft der Forschung“. Präsentiert werden Highlights aus den fünf Fakultäten der FAU, zum Beispiel zu Autonomen Lenksystemen, Biotechnologien, aber auch zu Bodykult und Bodywork.

Am Welttag der Wissenschaft am 10. November präsentieren das Planetarium und Partnereinrichtungen verständliche Wissenschaft an Ständen im Foyer und in Kurzvorträgen im Kuppelsaal. Höhepunkt und Abschluss ist um 19 Uhr der Vortrag des bekannten Astrophysikers Dr. Josef Gaßner, der über „Neues aus dem Universum“ berichten wird.

Vom 16. bis 18. November gibt es eine letzte Aufführungsserie des erfolgreichen Konzertprojekts „Electric Planets“. Das faszinierende Gemeinschaftswerk aus Video-Kunst und Musik des „ensembleKONTRASTE“ stellt die Planeten-Suite von Gustav Holst in den Fokus.

Über das Planetarium
Mit einem Kuppeldurchmesser von 18 Metern zählt das Haus am Plärrer zu den neun deutschen Großplanetarien und bietet ein abwechslungsreiches Programm: Dazu gehören Vorführungen und Themenshows über verschiedene Aspekte der Astronomie, aber auch Vorträge und Veranstaltungen aus den Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sowie Kultur-Highlights. jos

 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de