Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1204 / 21.11.2018

Abdolfattah Soltani aus dem Gefängnis entlassen

Völlig überraschend ist der Menschenrechtspreisträger des Jahres 2009, Abdolfattah Soltani, am heutigen Mittwochmorgen, 21. November 2018, nach sieben Jahren Haft aus dem Evin-Gefängnis in Teheran entlassen worden. Die Familie des Preisträgers informierte Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und das städtische Menschenrechtsbüro über die Entscheidung der iranischen Behörden. Nach ersten Informationen der Familie wird er zwar weiterhin für fünf Jahre unter Beobachtung stehen, seine Freilassung gilt jedoch als unbefristet.

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly nahm die erfreuliche Nachricht mit großer Erleichterung auf: „Niemand kann Abdolfattah Soltani die gestohlenen Jahre seines Lebens zurückgeben. Aber ich hoffe sehr, dass er sich schnell von den Strapazen der Haft erholt und dass wir ihn hoffentlich bald in Nürnberg begrüßen dürfen.“ Weltweit hatten zahlreiche Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen gegen die Inhaftierung und Verurteilung des Menschenrechtsverteidigers im Jahr 2012 protestiert. Die Auszeichnung mit dem Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis war damals einer von vier Haftgründen gewesen. Verurteilt wurde er für die „Annahme eines ungesetzlichen Preises“, so die Begründung des Revolutionsgerichts.

Bereits die Auszeichnung konnte Soltani am 4. Oktober 2009 nicht persönlich im Opernhaus entgegennehmen. Er war zwei Tage zuvor in Teheran am Flughafen an der Ausreise gehindert worden. Stellvertretend nahm damals seine Ehefrau Masoumeh Dehghan die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung in Empfang. Der iranische Anwalt und Menschenrechtsaktivist Abdolfattah Soltani gehört dem „Zentrum für Menschenrechtsverteidigung“ an, das seine Kollegin Shirin Ebadi, Friedensnobelpreisträgerin 2003, in Teheran gegründet hat. Soltani vertrat gewaltlose politische Gefangene und scheute auch nicht davor zurück, Menschenrechtsverletzungen der iranischen Behörden anzuklagen. maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de