Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1218 / 27.11.2018

Neues behindertengerechtes WC in Brunnengasse

Mit einer Punktlandung zum Start des Christkindlesmarkts gibt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) am Freitag, 30. November 2018, eine neue behindertengerechte Toilettenanlage in der Brunnengasse / Ecke Färberstraße frei. Die Bauzeit betrug sieben Wochen. Damit löst Bürgermeister Christian Vogel seine Zusage an Behindertenverbände ein, einen weiteren barrierefreien WC-Standort im Herzen der Innenstadt zu schaffen.

„Mit dem neuen Standort an der viel frequentierten Einkaufsmeile inmitten der Altstadt bauen wir das innerstädtische Angebot an barrierefreien ‚stillen Örtchen‘ weiter aus. Ich freue mich wirklich sehr über das Ergebnis und danke allen Beteiligten und dem Sör dafür, dass dieses Serviceangebot in so kurzer Bauzeit realisiert werden konnte“, sagt Bürgermeister Christian Vogel.

Bei der neuen Anlage fiel die Wahl auf die aktuell modernste behindertengerechte Toilette in Deutschland. Die Nutzungsgebühren betragen 50 Cent. Für Behinderte, die einen EURO-Schlüssel besitzen, ist sie gebührenfrei. Nach jeder Nutzung erfolgt eine komplette, automatische Vollreinigung.

Die Erstellung weiterer WC-Anlagen ist für das erste Halbjahr 2019 geplant. Die U-Bahn-Station Frankenstraße soll ein barrierefreies WC erhalten, am Maxtor und an der Karl-Grillenberger-Straße sind Litfaßsäulen-Toilettenanlagen geplant. tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de