Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1291 / 14.12.2018

Energie Campus Nürnberg verleiht Nachwuchspreis

Am Donnerstag, 13. Dezember 2018, zeichnete der Energie Campus Nürnberg (EnCN) bei seiner Jahreskonferenz sechs Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit dem mit 3 000 Euro dotierten EnCN-Energiepreis aus. Prämiert wurden herausragende Abschlussarbeiten zu Themen der nachhaltigen Energieversorgung, die am Energie Campus Nürnberg in den vergangenen zwei Jahren entstanden sind.

Christian Zens, Vorstandsvorsitzender des Energie Campus Nürnberg e.V. und Kanzler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, betont: „Mit dem EnCN-Energiepreis fördern wir die kommende Generation engagierter Energieforscherinnen und -forscher. Die hohe Qualität der eingereichten Abschlussarbeiten belegt die Stärke der interdisziplinären Energieforschung am Wissenschaftsstandort Nürnberg. Das breite Themenspektrum der eingereichten Arbeiten verdeutlicht die große Bandbreite, die die Forschung am Energie Campus Nürnberg abdeckt.“

Dr. Michael Fraas, Vorstandsmitglied des Energie Campus Nürnberg e.V. und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, sagt dazu: „Mit dem EnCN-Energiepreis machen wir innovative Energieforschung am Standort Nürnberg sichtbar. Stadt und Metropolregion Nürnberg weisen im zukunftsfähigen Branchenumfeld des Energiesektors über 70 000 Beschäftigte auf. Unsere Region ist Motor der technischen Umsetzung der Energiewende. Hier wird Kooperation gelebt – zwischen Wissenschaft, Unternehmen, Netzwerken und aktiven Städten, Landkreisen und Gemeinden. Die Metropolregion Nürnberg ist damit eine Modellregion für die Energiewende.“

Die Jahreskonferenz des EnCN bietet thematisch einen idealen Rahmen für die Preisverleihung, so werden dort die aktuellen Resultate aus allen Themenfeldern der EnCN-Forschung vorgestellt. In diesem Jahr konnte Prof. em. Joachim Luther, der ehemalige Leiter des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme ISE, gewonnen werden. Professorin Veronika Grimm, Vorsitzende der Wissenschaftlichen Leitung des EnCN, freut sich: „Mit Professor Joachim Luther haben wir erneut einen hochkarätigen Gastreferenten für unsere Konferenz gewonnen. Er gab spannende Einblicke zur Transformation der Energieversorgung hin zur Nachhaltigkeit und erläuterte, wie ein integriertes Energiesystem für Deutschland aussehen könnte. Am Energie Campus Nürnberg forcieren wir ein nachhaltiges Energiesystem, das auf erneuerbaren Energien basiert.“

Ausgezeichnet für ihre Bachelor- und Masterarbeiten wurden Daniela Sappa (Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm) im Bereich Effizienz (hochwärmedämmende Mörtel), Marco Blasius (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) im Bereich Speicher (chemische Energiespeicherung), Christian Novak (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) für Forschung an Energiemanagement-Technologien (Leistungselektronik), Florian Pol (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) im Bereich Netze (Batteriespeicher), Philipp Runge (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) für Untersuchungen im Energiemarktdesign (Potenzialstudie zur chemischen Wasserstoffspeicherung) und Sebastian Strohm (Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung) für die Entwicklung erneuerbarer Energien (Photovoltaik).

Das Preisgeld des EnCN-Energiepreises wird vom Förderverein für den Energie Campus Nürnberg zur Verfügung gestellt. Der Energie Campus Nürnberg e.V. begleitet und unterstützt den Energie Campus Nürnberg. Unternehmen und Institutionen, die innovative Energieforschung am Standort Nürnberg unterstützen wollen, können dem Energie Campus Nürnberg e.V. beitreten.

Die Bewerbungsphase für den EnCN-Energiepreis im Jahr 2019 ist bereits angelaufen. Absolventinnen und Absolventen, die herausragende Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) am Energie Campus Nürnberg verfasst haben, können sich noch bis Freitag, 31. Mai 2019, bewerben. let

Weitere Informationen

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de