Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 118 / 08.02.2019

Baumfällungen im Stadtgebiet

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) fällt von Montag bis Freitag, 11. bis 15. Februar 2019, Bäume an folgenden Stellen:

Mögeldorf

  • Mögeldorfer Plärrer: vier Kugelahorne mit Stammdurchmessern von 12 bis 17 Zentimetern.
  • Bondorfer Weg: eine Erle mit einem Stammdurchmesser von 18 Zentimetern.
  • Langseestraße: eine Robinie mit einem Stammdurchmesser von 29 Zentimetern und eine Kopf-Weide mit einem Stammdurchmesser von 17 Zentimetern.
  • Passauer Straße: acht Spitzahorne mit Stammdurchmessern von 13 bis 27 Zentimetern.

Langwasser

  • Groß-Strehlitzer-Straße in Langwasser: eine Birke mit einem Stammdurchmesser von 27 Zentimetern.
  • Ricarda-Huch-Straße: eine Akazie mit einem Stammdurchmesser von 31 Zentimetern.
  • Wettersteinstraße: eine Hainbuche mit einem Stammdurchmesser von sieben Zentimetern.
  • Kafkastraße: ein Ahorn mit einem Stammdurchmesser von 18 Zentimetern.

Röthenbach bei Schweinau

  • Weißenburger Straße: eine Linde mit einem Stammdurchmesser von 18 Zentimetern.
  • Am Hirschfeld: ein Birnbaum mit einem Stammdurchmesser von 15 Zentimetern.
  • Gundelsheimer Straße: eine Hainbuche und eine Mehlbeere mit einem Stammdurchmesser von jeweils 29 Zentimetern.
  • Wolframs-Eschenbacher Straße: eine Linde mit einem Stammdurchmesser von 21 Zentimetern.

Weiteres Stadtgebiet

  • Hüttenbacher Straße in Laufamholz: zwei Ahorne mit einem Stammdurchmesser von jeweils 22 Zentimetern.
  • Veit-Stoß-Realschule in Schoppershof: eine Robinie mit einem Stammdurchmesser von 50 Zentimetern.
  • Rohrmattenstraße in Zerzabelhof: eine Linde mit einem Stammdurchmesser von 24 Zentimetern.
  • Kraftshofer Hauptstraße in Kraftshof: einen Apfelbaum mit einem Stammdurchmesser von 38 Zentimetern.
  • Erlanger Straße in Thon: eine Robinie mit einem Stammdurchmesser von 40 Zentimetern.
  • Balthasar-Neumann-Straße im Stadtteil Schmausenbuck: zwei Mehlbeeren mit Stammdurchmessern von 20 und 32 Zentimetern sowie einen Bergahorn mit einem Stammdurchmesser von 85 Zentimetern.

Alle Bäume sind bereits abgestorben oder weisen so massive Trockenheitsschäden oder Pilzbefall auf, dass sie auch durch revitalisierende Pflegemaßnahmen wie Kronenrückschnitt oder Bodenverbesserung nicht mehr zu retten sind. Die Bäume in der Veit-Stoß-Realschule, der Gundelsheimer Straße und der Groß-Strehlitzer-Straße werden aufgrund des ausreichenden Baumbestands vor Ort nicht ersetzt. Alle anderen Standorte bleiben erhalten und werden neu bepflanzt. jos

 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de