Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 431 / 29.04.2019

Der EuropaBus kommt nach Nürnberg

Europa hat in den vergangenen Jahren mehrere schwierige Krisen überstanden. Dabei ist das Thema verstärkt in den öffentlichen Diskurs gelangt. Um die Frage, wie die EU zukünftig aussehen soll, sind zum Teil heftige Debatten entbrannt. Umso wichtiger ist es in Zeiten digitaler Filterblasen und Fake News-Kampagnen, fundiertes Wissen zu vermitteln. Dies gilt vor allem vor den anstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament. Dazu macht der EuropaBus am Mittwoch, 8. Mai 2019, von 11 bis 17 Uhr Station vor der Lorenzkirche.

Der EuropaBus ist ein Projekt des Bündnisses für Toleranz und der Bayerischen Staatskanzlei als Hauptkooperationspartner. Partner für den Stopp in Nürnberg sind das Europabüro mit Europe Direct-Informationszentrum, das Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europas 2025 und die Allianz gegen Rechtsextremismus der Stadt Nürnberg, sowie die Europa Union Nürnberg, der Kreisjugendring Nürnberg und Pulse of Europe Nürnberg. Neben dem EuropaBus informieren alle Kooperationspartner zum Thema Europa und die bevorstehenden Europawahlen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an verschiedenen Mitmachaktionen teilzunehmen und sich über Europa und die Wahlen zum Europäischen Parlament zu informieren.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas, der auch für die Europa-Angelegenheiten zuständig ist, sagt hierzu: „Wir betrachten die Errungenschaften der Europäischen Union heute als selbstverständlich und sehen gar nicht, wieviel Europa in unserem Alltag steckt. Die Europäische Union ist vor allem immens wichtig für Frieden und Wohlstand in Europa und wird es in Zukunft noch viel mehr sein. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament geht es also um unsere Zukunft! Der Halt des EuropaBusses in Nürnberg ist eine hervorragende Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger, sich hierzu zu informieren!“ alf

Weitere Informationen zur Europawahl finden sich unter www.europa.nuernberg.de.

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de