Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 528 / 21.05.2019

Themenrundgang im Memorium Nürnberger Prozesse

Der Themenrundgang „Nach dem Prozess“ betrachtet weitere Gerichtsverfahren gegen ehemalige Angeklagte und Zeugen des Nürnberger Prozesses. Die Führung beginnt am Freitag, 24. Mai 2019, um 16 Uhr im Memorium Nürnberger Prozesse, Bärenschanzstraße 72.

Für einige Zeugen sowie die freigesprochenen Angeklagten des Nürnberger „Hauptkriegsverbrecherprozesses“ war es nicht ihr letzter Auftritt vor Gericht. Drei Angeklagte wurden im Sinn der Zuständigkeit des Internationalen Militärgerichtshofs für unschuldig erklärt. Dennoch mussten sie sich für ihre Taten während der NS-Herrschaft vor anderen Gerichten verantworten. Ebenso erging es manchen hochrangigen Mitgliedern des NS-Regimes, die zunächst als Zeugen aussagten, bevor ihnen später selbst der Prozess gemacht wurde. Der Themenrundgang durch das Memorium Nürnberger Prozesse zeigt anhand ausgewählter Zeugen und Angeklagter, welche weiteren Ahndungsmöglichkeiten es noch gab und wie diese Personengruppen davon betroffen waren.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Eine Anmeldung unter Telefon 09 11 / 2 31-2 86 14 oder per E-Mail an memorium@stadt.nuernberg.de ist erforderlich. Weitere Rundgänge finden statt am Samstag, 6. Juli und 21. September, jeweils um 11 Uhr sowie am Freitag,
22. November, um 16 Uhr. alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de