Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1262 / 29.11.2019

So wenige Arbeitslose wie seit fast 40 Jahren

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für viele Menschen: Wie die Agentur für Arbeit Nürnberg heute berichtete, lag in der Stadt Nürnberg im November 2019 die Arbeitslosenquote bei 4,8 Prozent nach 5,0 Prozent im Vormonat Oktober.

Damit ist in der Stadt Nürnberg die Quote erstmals seit langer Zeit wieder unter fünf Prozent gesunken. Letztmals war dies im Dezember 1980 der Fall. Damals betrug die Quote 4,6 Prozent. Bereits im Januar 1981 kletterte die Zahl wieder auf 5,2 Prozent und ist danach nie mehr unter fünf Prozent gesunken.

„Sicher gibt es angesichts der Zahlen keinen Anlass zur Euphorie. Doch über den niedrigsten Stand an Arbeitslosen in unserer Stadt seit fast 40 Jahren darf man sich schon freuen“, sagte Oberbürgermeister Dr. UIrich Maly in einer ersten Reaktion und fügte an: „Die aktuelle Quote ist ein schönes Zeichen, dass nach schwierigen Zeiten des Strukturwandels die heimische Wirtschaft in den vergangenen Jahren einen stetigen Aufschwung genommen hat und aktuell auf soliden Beinen steht. Der Arbeitsmarkt erweist sich trotz einer momentanen konjunkturellen Schwäche als robust. Man muss auch sehen, wo wir herkommen. Noch im April 2005 hatten wir mit 14,1 Prozent Arbeitslosenquote den Höchststand der vergangenen Jahrzehnte.“

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas betont: „Mit einer Arbeitslosenquote von 4,8 Prozent gehören wir im bundesweiten Vergleich der 17 größten Städte nun nach München und Stuttgart zu den Standorten mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit. Die Diversifikation der Wirtschaftsstruktur Nürnbergs als High-Tech-, Industrie- und moderner Dienstleistungsstandort mit einem breiten Branchenmix und einem starken Mittelstand ist ein wesentlicher Grund für den Boom auf dem Arbeitsmarkt. Das hat auch die Krisenanfälligkeit deutlich gesenkt.“

Die Nürnberger Arbeitslosenquote im ablaufenden Monat November entspricht genau dem Wert in ganz Deutschland. Mit 4,8 Prozent liegt die Stadt Nürnberg unter den 17 größten deutschen Städten gleichauf mit Frankfurt am Main hinter München (3,3 Prozent) und Stuttgart (4,2 Prozent) auf Rang drei. Im Agenturbezirk Nürnberg (mit Stadt Nürnberg, Stadt Schwabach, Landkreis Nürnberger Land) liegt die Quote bei 4,1 Prozent. sz

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de