Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 303 / 17.03.2020

Fliegerbombenfund 5: Entschärfung beendet – Evakuierung aufgehoben

Die Fliegerbombe in der Kavalastraße ist seit 17.45 Uhr entschärft. Die von der Evakuierung betroffenen Bürgerinnen und Bürger können wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.
 
Am heutigen Dienstagvormittag, 17. März 2020, wurde gegen 11.30 Uhr bei Sondierungsarbeiten in der Kavalastraße eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden.  
 
Sprengmeister Michael Weiß hat für die Entschärfung der Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ab 17.16 Uhr eine halbe Stunde benötigt. Unmittelbar danach konnten die Bewohnerinnen und Bewohner der von der Evakuierung betroffenen Anwesen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.  
 
In der Helene-von-Forster-Grundschule waren neun Evakuierte zur Betreuung untergebracht. Eine bettlägerige Seniorin wurde vom Rettungsdienst in ein Heim gebracht.
 
Die Straßensperrungen sowie die Einschränkungen des Bahn- und Flugverkehrs wurden aufgehoben.
 
Insgesamt waren 282 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten im Einsatz.
 
Das Bürgertelefon, das unter der Telefonnummer  09 11 / 6 43 75-4 05 erreichbar ist, bleibt noch bis 18.30 Uhr besetzt. 

Aktuelle Informationen zum Bombenfund in der Kavalastraße unter https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/bombenfund_kavalastrasse _203017.html.  let

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de