Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 307 / 19.03.2020

Coronavirus: Weitere Schließungen und Absagen

Am heutigen Donnerstag, 19. März 2020, gibt die Stadt Nürnberg weitere Schließungen, Sperrrungen und Absagen bekannt.
 
Die Blaue Nacht 2020 wird abgesagt

Vor dem Hintergrund der Corona-Epidemie sagt das Projektbüro im Kulturreferat auf Anordnung des Oberbürgermeisters Die Blaue Nacht 2020 ab. Die Großveranstaltung, an der etwa 80 Kultureinrichtungen beteiligt sind, sollte am 1. und 2. Mai stattfinden. Einen Ersatztermin wird es nicht geben.
 
Ausschusssitzungen des Stadtrats bis 31. März abgesagt

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sagt anlässlich der Gesamtumstände des ausgerufenen Katastrophenfalls alle Ausschusssitzungen des Nürnberger Stadtrats vom 25. bis 31. März 2020 ab. Das betrifft den Rechts- und Wirtschaftsausschuss am Mittwoch, 25. März, den Verkehrsausschuss sowie den Stadtplanungsausschuss am Donnerstag, 26. März, den Werkausschuss SUN sowie den Bau- und Vergabeausschuss am Dienstag, 31. März.  
 
Am Mittwoch, 1. April, tagt der Ferienausschuss (Ältestenrat- und Finanzausschuss) anstelle des Stadtrats. Der Ferienausschuss wird die wichtigsten, beschlussnotwendigen Inhalte aus den abgesagten Ausschüssen enthalten sowie die wichtigsten Themen, die für den Stadtrat vorgesehen wären.  
 
Die Gremiensitzungen ab dem 21. April bleiben zunächst bestehen, Änderungen werden bekannt gegeben.

Veränderte Regelung Standesamt

Das Standesamt ist grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Bereits vereinbarte Termine können nicht wahrgenommen werden. Insbesondere für Geburtsanzeigen und Sterbefälle ist das Standesamt jedoch erreichbar. Bereits verabredete Trauungen können stattfinden. Da in Bayern Veranstaltungen seit 17. März 2020 untersagt sind, dürfen an Trauungen nur noch die gesetzlich für eine Teilnahme vorgesehenen Personen teilnehmen (Standesbeamter, Eheleute, Dolmetscher, gegebenenfalls Trauzeugen). Mit dem Standesamt können aber auch Verschiebungen der Termine verabredet werden. Notfalltrauungen können bei nachgewiesener lebensgefährlicher Erkrankung eines Eheschließenden organisiert werden, soweit dies mit dem Infektionsschutz vereinbar ist.  
 
Für dringende Anfragen stehen folgende E-Mail-Adressen zur Verfügung: Eheschließung: stn-ehe@stadt.nuernberg.de Neugeburten: stn-neugeburten@stadt.nuernberg.de Sterbefälle: stn-sterbe@stadt.nuernberg.de Nachbeurkundung/Namensrecht/Berichtigungen: stn-nachbeurkundung@stadt.nuernberg.de  Urkunden: stn-urk@stadt.nuernberg.de.
 
Sperrung von Spielplätzen, Spielhöfen, Grillplätzen, Bolzplätzen, Bewegungsparks, Skateanlagen

Seit Dienstag, 17. März, sind alle städtischen Spielplätze und Spielhöfe im Stadtgebiet bis auf Weiteres gesperrt. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (SÖR) weist darauf hin, dass die Sperrung auch für Grillplätze, Bolzplätze, Bewegungsparks sowie weitere Freizeiteinrichtungen wie Skateanlagen gilt. An den Eingängen der Einrichtungen werden entsprechende Hinweisschilder angebracht. Diese Schilder werden auch an den offenen Spielplätzen aufgestellt, die keine Umzäunung haben, zum Beispiel im Gostenhofer Rosenaupark.  
 
Des Weiteren weisen in den städtischen Grünanlagen insgesamt 3 000 Schilder darauf hin, 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen zu halten. Durch die Verwendung von Piktogrammen sind sie auch ohne deutsche Sprachkenntnisse verständlich. Diese Schilder werden ab Freitag, 20. März, aufgestellt.

Mit diesem Maßnahmenpaket setzt die Stadt Nürnberg die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020 um. Das Maßnahmenpaket dient dazu, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen. Damit es seine volle Wirkung entfalten kann, appelliert Sör an die Einsicht aller Bürgerinnen und Bürger und bittet insbesondere Familien um Beachtung und Einhaltung dieser Anordnungen.
 
Schließung von öffentlichen Toiletten

Mehrere öffentliche Toiletten im Stadtgebiet werden geschlossen, teilweise werden die Öffnungszeiten verkürzt. Eine Übersicht ist auf www.soer.nuernberg.de zu finden.
 
Liegenschaftsamt, Handwerkerhof und Schmausenbuckturm geschlossen

Das Liegenschaftsamt ist seit dem gestrigen Mittwoch, 18. März, für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Erreichbar ist das Amt per E-Mail an la@stadt.nuernberg.de oder telefonisch unter folgenden Rufnummern:  Zentrale Auskünfte 09 11 / 2 31-57 23,  Sondernutzungen und Veranstaltungen 09 11 / 2 31-7 500, Immobilienverwaltung 09 11 / 2 31-24 12,  Immobilienmanagement 09 11 / 2 31-57 21.  
 
Außerdem ist der vom Liegenschaftsamt verwaltete Handwerkerhof bis auf die Gaststätte „Bratwurstglöcklein“ geschlossen. Die Tore zum Handwerkerhof werden am späteren Nachmittag verschlossen, weiteres hierzu unter https://www.nuernberg.de/internet/handwerkerhof/aktuell_64982.html.
 
Auch wird die Saisoneröffnung des Schmausenbuck-Aussichtsturms, der üblicherweise zu Ostern öffnete, vom Liegenschaftsamt auf unbestimmte Zeit verschoben. Informationen hierzu stehen auf der Startseite der Homepage des Liegenschaftsamts
 
Weitere Informationen

Die Stadt Nürnberg bittet die Bürgerinnen und Bürger, sich über aktuelle Entwicklungen sowie Schließungen auf den Internetseiten der jeweiligen Einrichtungen zu informieren.
 
Die Ausbreitung des Coronavirus wirft auch viele Fragen für Unternehmen auf. Die Wirtschaftsförderung Nürnberg hat dazu wichtige Informationen für Unternehmen zusammengestellt unter https://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/.     

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus veröffentlicht die Stadt Nürnberg im Internet unter http://coronavirus.nuernberg.de/.    alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de