Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 360 / 03.04.2020

Fördermittel für zehn automatische Radzählstationen

Das Verkehrsplanungsamt der Stadt Nürnberg errichtet in den nächsten drei Jahren zehn weitere automatische Dauerzählstellen. Dafür hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Förderzusage erteilt und fördert das Projekt anteilig. Derzeit gibt es zwei Zählstationen, eine am Königstorgraben und eine weitere im Karl-BrögerTunnel. Die Geräte liefern kontinuierlich Echtzeitdaten zum Radverkehr. Diese dienen als Grundlage für eine effektive Radverkehrsplanung – Neu- und Bestandsplanungen können so weiter optimiert werden.
 
Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich ist erfreut über die Förderzusage: „Mit den jährlichen Erhebungen aus der Verkehrszählung haben wir bereits eine gute Datengrundlage für unsere Radverkehrsplanung. Doch mit Hilfe der automatischen Radzählstationen erhalten wir Daten über 24 Stunden an 365 Tagen und können so das Radverkehrsaufkommen im Tages- und Jahresgang erfassen. Wir freuen uns über die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.“
 
Die neuen Standorte liegen entweder entlang von beschilderten Radrouten, künftigen Radschnellverbindungen oder Fahrradstraßen, die den Alltags-, Freizeit-, Schülerinnen- und Schülerverkehr berücksichtigen. Insgesamt vier Zählgeräte werden mit einem Display ausgestattet, die die tägliche Anzahl an Radfahrenden sowie die Anzahl der Radfahrenden im Verlauf des Jahrs anzeigen. Erste Erfahrungen mit Dauerzählstellen gibt es bereits: Im Jahr 2015 ging das erste automatische Dauerzählgerät am Königstorgraben in Betrieb. Aufgrund der quantitativen und qualitativen Datenbasis konnten hier aus Sicht des Verkehrsplanungsamts wichtige Erkenntnisse zum Radverkehr gewonnen werden. Das zweite Dauerzählgerät ist seit Oktober 2019 im Karl-Bröger-Tunnel mit dessen Eröffnung im Einsatz.  
 
Die Daten aller Zählgeräte werden nach deren Inbetriebnahme im Internet unter www.nuernberg-steigt-auf.de und  www.verkehrsplanung.nuernberg.de für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Dort werden bereits der Gesamtwert und Tagesdurchschnitt der beiden vorhandenen Dauerzählgeräte angezeigt.   maj

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de