Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 395 / 15.04.2020

Coronavirus: „Die Fallzahlen sind stabil“

Wegen der Umstellung der Fallerfassung in eine neue Datenbank kann das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg für den heutigen Mittwoch, 15. April 2020, leider keine vollständigen aktuellen Fallzahlen mitteilen. Nur eine Zahl steht fest: 17 Personen sind bis heute, 15 Uhr, verstorben. Zuletzt hatte das Gesundheitsamt von 852 identifizierten Infektionsfällen und 3 280 ermittelten Kontaktpersonen berichtet.
 
Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg, kommentiert die Lage so: „Die Fallzahlen in unseren Häusern sind stabil. Wir können fast schon davon sprechen, dass wir ein gewisses Plateau der Entwicklung erreicht haben. Trotzdem nehmen wir an, dass in den nächsten zwei Wochen die behandlungsbedürftigen Fälle noch leicht zunehmen. Aber wir gehen nicht davon aus, dass wir überrollt werden könnten.“ Laut Prof. Jockwig sind bereits fünf Patienten im Klinikum Nürnberg wieder von der Beatmung abgekommen.
 
Aktuell (Stand: 15. April 2020) werden in Nürnberger Krankenhäusern 20 Covid-19-Patienten intensiv beatmet, 61 Personen werden auf Normalstationen behandelt. Stadtdirektor Volker Skrok, Vorsitzender der Führungsgruppe Katastrophenfall (FüGK) sagt dazu: „Unsere Kapazitäten sind derzeit ausreichend, um zusätzliche Fälle zu behandeln.“
 
Weitere Informationen rund um das Coronavirus veröffentlicht die Stadt Nürnberg im Internet unter http://coronavirus.nuernberg.de. Dort ist auch eine Videobotschaft von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und seinem Amtsnachfolger Marcus König zur aktuellen Lage zu sehen. 

Das städtische Bürgertelefon ist unter Telefon 09 11 / 6 43 75-8 88 von Montag bis Sonntag zwischen 8.30 und 16 Uhr besetzt.    let

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de