Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 581 / 05.06.2020

Stadtbibliothek verschenkt Lesebücher an Schulanfänger

Die Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg verteilt derzeit mit der Aktion „Anstoß – ein Buch für jeden Schulanfänger“ bereits zum zwölften Mal ein attraktives Erstlesebuch an die rund 5 700 Erstklässlerinnen und Erstklässler Nürnbergs. In diesem Jahr wird erstmals ein Sachbuch mit dem Titel „Unsere Erde“ aus der Reihe „WAS IST WAS Erstes Lesen“ über die Unterrichtsmaterialien an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben.
 
Mit der Aktion „Anstoß“ wollen die Stadtbibliothek und die Sponsoren, darunter die Manfred-Lochner-Stiftung, die die Aktion mit einer Förderung von 10 000 Euro möglich macht, die Hypo-Vereinsbank sowie der Tessloff Verlag als neuer Verlagspartner, die Leselust bei den Kindern wecken. Denn Vorlesen und Lesen schaffen Zugänge zu Wissen, spielen eine Schlüsselrolle für die persönliche Entwicklung und legen ein Fundament für schulischen Erfolg. Gerade auch für leseferne Familien soll die Aktion „Anstoß – ein Buch für jeden Schulanfänger“ Anlass sein, sich mit den Themen Buch, Lesen und Vorlesen auseinanderzusetzen. Denn zusammen mit dem Buchgeschenk erhalten die Eltern der Schulanfänger einen Flyer, der in acht Sprachen die Bedeutung des Lesens herausstellt und für einen kostenlosen Bibliotheksausweis für Kinder bei der Stadtbibliothek wirbt.
 
Auch in diesem Jahr wird die Aktion durch eine finanzielle Förderung der Nürnberger Manfred-Lochner-Stiftung in Höhe von 10 000 Euro möglich, die über den Verein für Deutsche Sprache e.V. der Stadtbibliothek zur Umsetzung des Projekts zur Verfügung gestellt werden. Die Stadtbibliothek ist froh, mit der HypoVereinsbank und der ManfredLochner-Stiftung einen langjährigen und verlässlichen Partner zu haben. Dana Becker, Stiftungsvorstand und Direktorin Premium Vermögensteam der HypoVereinsbank Nürnberg und Region: „Es freut uns sehr, den Stiftungszweck des Erhalts der deutschen Sprache mit dieser großartigen Initiative zu verwirklichen.“
 
Ein weiterer wichtiger Unterstützer trägt dazu bei, dass die Leseförderaktion erneut gestemmt werden kann: In diesem Jahr konnte der Tessloff Verlag als neuer, lokaler Verlagspartner gewonnen werden. „Es ist für uns eine Herzensangelegenheit und eine große Freude, die Nürnberger Stadtbibliothek bei dieser tollen Aktion zu begleiten. Das Sachbuch spielt bei der Leseförderung seit jeher eine wichtige Rolle. Unsere Reihe „WAS IST WAS Erstes Lesen“ soll Kinder fürs Lesen und Lernen begeistern“, sagt Tessloff-Pressesprecherin Nicole Hummel.  

Die Corona-Krise hat in diesem Jahr den gewohnten Ablauf der erfolgreichen Leseförderaktion gehörig durcheinandergewirbelt: Eigentlich sollte dazu Ende April ein großes Lesefest in der Stadtbibliothek Zentrum mit vielfältigen Lese- und Vorleseaktionen für die Erstklässlerinnen und Erstklässler und ihre Eltern stattfinden und zum Stöbern in den Bücherregalen einladen. Das Lesefest musste zwar wegen der CoronaEinschränkungen abgesagt werden, aber immerhin können sich alle lesehungrigen Kinder seit dem 26. Mai 2020 in allen Einrichtungen der Stadtbibliothek Nürnberg wieder mit Lesestoff versorgen.
 
Während das Erstlesebuch in den letzten Jahren am Welttag des Buches im Unterricht in den Schulen verteilt wurde, musste die Stadtbibliothek in diesem Jahr neue Wege gehen, um das Buch zu den Kindern zu bringen. Das Buchgeschenk wurde daher den Unterrichtsmaterialen beigefügt, die regelmäßig von den Lehrkräften für die Erstklässlerinnen und Erstklässler zusammengestellt werden. Die Überraschungslektüre kann nun das schulische Material zum Lesetraining ergänzen und mit spannendem Inhalt der populären Kindersachbuchreihe „WAS IST WAS Erstes Lesen“ rund um den blauen Planeten zum Lesen motivieren. Sollte die Zustellung nach Hause noch nicht erfolgt sein, erhalten die Erstklässlerinnen und Erstklässler das Buchgeschenk nun im Unterricht ausgeteilt. Als Kooperationspartner für die Leseförderaktion ist das Staatliche Schulamt in der Stadt Nürnberg bei der Aktion „Anstoß“ von Anfang an dabei.    let

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de