Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 681 / 07.07.2020

Bahn frei: Erster Pop-Up-Radweg in Nürnberg ist fertig

„Jetzt geht’s los: Wir testen in Nürnberg einen temporären Radweg, neudeutsch auch ‚Pop-Up-Bike-Lane‘ genannt. Ich finde es klasse, dass alle an einem Strang gezogen und den Wunsch der Radfahrerinnen und Radfahrer wirklich zügig umgesetzt haben. Man sieht: Wir nehmen unseren Anspruch als fahrradfreundliche Stadt wirklich ernst“, sagt Bürgermeister und Erster Werkleiter des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör), Christian Vogel. „Ein großes Lob an das Verkehrsplanungsamt und an Sör für die rasche Erledigung!“
 
In den vergangenen Tagen wurde in der Rothenburger Straße zwischen der Wredestraße und der Bertha-von-Suttner-Straße ein mehr als ein Kilometer langer temporärer Radweg eingerichtet. Mittels einer Gelbmarkierung entstand ein drei bis vier Meter breiter Radstreifen. Der Autoverkehr wird daneben einspurig auf einer 3,5 Meter breiten Fahrspur geführt. Der temporäre Radweg ist als Versuch zunächst bis zum 31. Oktober 2020 angelegt. Anschließend wird bewertet, ob er sich bewährt hat.
 
„Ich bin sehr froh, dass es gelungen ist, so schnell nach dem Beschluss des Rats diesen Verkehrsversuch umzusetzen“, betont Daniel F. Ulrich, Planungs- und Baureferent der Stadt. „Der große Lückenschluss an der Rothenburger Straße verspricht, die Anbindung weiter Teile von Nürnbergs Westen für Radler deutlich attraktiver zu machen.“    tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de