Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 761 / 30.07.2020

Stadterneuerung: Sonderförderung für Herrenschießhaus

Für die Sanierung und Umgestaltung des im Stadterneuerungsgebiet Nördliche Altstadt liegenden Herrenschießhauses zu einem Kinder- und Jugendhaus erhält die Stadt Nürnberg aus dem Sonderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ einen Zuschuss in Höhe von 3,6 Millionen Euro. Die Mittel werden vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr bereitgestellt.
 
Seit 1972 war das Kinder- und Jugendhaus im Fünfeckturm ansässig und überregional bekannt. Aufgrund nicht behebbarer Brandschutzmängel musste die Einrichtung 2011 geschlossen werden. Mit dem denkmalgeschützten Herrenschießhaus in der Unteren Talgasse 8 konnte ein neuer, attraktiver Standort gefunden werden, der zusätzlich Platz für einen dringend benötigten zweigruppigen Kinderhort bietet. „Gerade in Zeiten knapper Kassen sind die Mittel der Städtebauförderung nützlich, um Projekte in der Stadt wie hier zum besonderen Wohl von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen“, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.  
 
„Damit rückt der lang ersehnte Ersatz für das Kinder- und Jugendhaus Fünfeckturm nun in greifbare Nähe“, freut sich auch die Referentin für Jugend, Familie und Soziales, Elisabeth Ries. „Mit den Fördermitteln können wir einen attraktiven Erlebnisraum für die Kinder und Jugendlichen in der Altstadt schaffen.“ Die Planungsphase für die Sanierung und Erweiterung hat bereits begonnen, mit den nun in Aussicht stehenden Zuschüssen kann die Maßnahme plangemäß fortgeführt werden.   maj

 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de