Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 764 / 30.07.2020

Sanierung Norduferpark Wöhrder See ist abgeschlossen

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat die Sanierung des 26 000 Quadratmeter umfassenden Norduferparks am Wöhrder See abgeschlossen. Die angesäten Rasenflächen haben erwartungsgemäß den notwendigen Deckungsgrad erreicht, sodass nun die Bauzäune entfernt wurden und die Fläche ab sofort frei zugänglich ist.
 
Bürgermeister Christian Vogel erläutert die Arbeiten: „Bei der Gestaltung dieser Fläche lag der Fokus von Anfang an auf dem Bienen- und Insektenschutz. Auch die Schaffung neuen Grüns war unser Ziel. Analog zum kürzlich eröffneten Quellepark haben wir nun auch im Norduferpark Wöhrder See viele der versiegelten Flächen entsiegelt und wieder zu Grün gemacht. Zwischen Radweg und der Straße Wöhrder Talübergang entsteht ein blühendes, grünes Band. Zur Verbesserung der biodiversen Qualität der Wiesenfläche ist dazu noch eine Blühmischung eingesät worden, die sich in den nächsten Jahren entwickeln wird. Es entsteht ein schönes, abwechslungsreiches Bild. Bienen und weiteren Insekten wird zudem ein reich gedeckter Tisch geboten.“
 
Bei der grundlegenden Sanierung des Areals hat Sör im Norden des Wöhrder Sees, beginnend am Wöhrder Talübergang, rund 4 000 Quadratmeter Fläche entsiegelt: 7 500 Quadratmeter an Bestandsfläche wurden abgebrochen und nur 3 500 Quadratmeter davon wiederhergestellt. Dazu gehören auch Flächen im nördlichen Abschnitt, die zu einer 8 000 Quadratmeter großen Blühwiese umgewandelt wurden. Zusammen mit den bestehenden 14 500 Quadratmeter großen Rasenflächen entstand auf etwa 22 500 Quadratmetern ein breites, grünes Band hinter dem Sandstrand, bestehend aus verschiedensten Gräsern und Pflanzen. Dieses grüne Band wird durch eine einjährige Mahd gepflegt. Zum Areal gehören außerdem flächig eingebaute Trampoline, dreißig Fahrradständer sowie ein Cafébetrieb.
 
Darüber hinaus hat der Ort eine betont sportliche Note bekommen: Durch eine Spende der PSD-Bank in Höhe von 8 700 Euro und dem städtischen Programms „Aus 1 mach 3“ konnte der Bau einer Calisthenics-Anlage mit attraktiver Blickbeziehung zum Wöhrder See verwirklicht werden. Deren Ausgestaltung ist zuvor bei einer umfassenden Nutzerbeteiligung zusammen mit dem SportService der Stadt Nürnberg abgestimmt worden. Diese Anlage bietet die Möglichkeit zu Eigengewichts-Übungen an Stangen in verschiedenen Höhen und Positionen, die Barren und Reck nachempfunden sind. Sör und der SportService danken der PSD-Bank ausdrücklich für das große Engagement an dieser Stelle.
 
Mit dem bereits angelegten Sandstrand sowie dem über das Seewasser führenden Steg auf der Nordseite und den Unterwasserinseln ist damit ein weiterer Baustein auf dem Weg zum geplanten Naherholungsgebiet Wasserwelt Wöhrder See entstanden.    tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de