Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 765 / 31.07.2020

Sommer in Nürnberg: Hitze macht Bäumen zu schaffen

Die Sommer in Franken und Nürnberg sind gerade in den letzten Jahren heiß und trocken. Was für „Sonnenanbeter“ schön ist, bringt aber auch Herausforderungen und Gefahren mit sich.
Bürgermeister und Erster Werkleiter des Servicebetriebs Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör), Christian Vogel, bittet die Bürgerinnen und Bürger angesichts hoher Temperaturen um Unterstützung für die Natur: „Denken Sie bei diesen Temperaturen bitte auch an die Bäume in Ihren Straßen und geben sie auch diesen immer mal wieder einen richtig großen ‚Schluck‘ Wasser. Obwohl viele Bäume von uns bereits versorgt werden, bleiben eine ganze Reihe der Bäume sprichwörtlich auf dem Trockenen.“

Der Bürgermeister, zu dessen Dienststellen auch die Feuerwehr gehört, weist noch auf andere Gefahren hin: „Bei der anhaltenden Trockenheit steigt auch sehr stark die Gefahr von Waldbränden. Das Thema ist nicht nur in fernen, warmen, südlichen Ländern sehr präsent, sondern immer mehr auch bei uns. Bitte helfen Sie mit und seien Sie vorsichtig.“

Um Waldbrände zu vermeiden, weist die Feuerwehr darauf hin, dass in Wäldern absolutes Rauchverbot besteht. Zigarettenglut und Rauchzeugreste können verheerende Folgen haben. Auch bei Fahrten durch Waldgebiete dürfen keine Zigarettenkippen, Streichhölzer oder ähnliches aus dem Fenster von Fahrzeugen geworfen werden.

Laut dem Bayerischen Waldgesetz dürfen in einem Wald oder in einer Entfernung von weniger als einhundert Metern vom Waldrand grundsätzlich kein offenes Licht angezündet oder verwendet werden, keine brennenden oder glimmenden Sachen weggeworfen oder unvorsichtig gehandhabt werden, keine Grill- oder Lagerfeuer entzündet werden. tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de