Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 775 / 05.08.2020

Aufruf zum Frieden in der Welt

Zum 75. Jahrestags der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki hisst die Stadt Nürnberg ab dem Donnerstag, 6. August 2020, für drei Tage die Flagge der internationalen Organisation „Mayors for Peace“ („Bürgermeister für den Frieden“) am Internationalen Haus am Hans-Sachs-Platz. Mit dem Hissen der Flagge verbinden weltweit Bürgermeisterinnen und Bürgermeister den Appell an die Weltgemeinschaft, die Beseitigung der Nuklearwaffen voranzutreiben und sich für eine friedliche Welt einzusetzen.

Nürnberg ist dem 1982 gegründeten Netzwerk „Mayors for Peace“ im Jahr 2004 beigetreten. Damit verbunden ist eine Erklärung zur „Unterstützung für die Aufnahme von Verhandlungen zur Abschaffung von Atomwaffen“. Rund 300 deutsche Städte beteiligen sich in diesem Jahr an der Aktion zum Jahrestag des Atombombenabwurfs durch die USA auf die beiden japanischen Städte am 6. und 9. August 1945. Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König sagt: „Nürnberg ist die Stadt des Friedens und der Menschenrechte. Dass wir uns für eine friedliche Welt einsetzen, ist daher eine Selbstverständlichkeit, aber auch eine Verpflichtung, die wir ernst nehmen.“

Im Mai 2019 schloss sich die Stadt Nürnberg mit einem einstimmigen Stadtratsbeschluss dem Städteappell „#ICANSave meine Stadt“ an und wiederholte damit den Entschluss, für die Ächtung und Abschaffung von Atomwaffen einzutreten. ICAN Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN) und damit Mitglied eines globalen Bündnisses von über 450 Organisationen in 100 Ländern. Dieses internationale Bündnis wurde 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. fra

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de