Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 801 / 17.08.2020

Bürgermedaillenträger Bernd Scherer verstorben

Die Stadt Nürnberg trauert um den Bürgermedaillenträger Bernd Scherer, der am 9. August 2020 gestorben ist. „Bernd Scherer setzte sich viele Jahre ehrenamtlich für Klimaschutz und nachhaltige Energieformen ein. Ohne seine große Überzeugungskraft wären wir in Nürnberg bei der Nutzung der Solarenergie nicht so weit, wie wir heute sind“, würdigt Oberbürgermeister Marcus König den Verstorbenen. „Die Stadt Nürnberg wird Bernd Scherer, der mit seinem unermüdlichen Engagement für unsere Umwelt ein Vorbild für viele war, stets ein ehrendes Gedenken bewahren.“ 
 
Bernd Scherer wurde am 24. April 1942 in Nürnberg geboren. Nach abgeschlossener Fotografen-Ausbildung ging er 1974 nach Australien und studierte dort einige Semester Volkswirtschaft. In Australien beobachtete Bernd Scherer mit zunehmendem Unbehagen den sorglosen Umgang mit den Ressourcen: So wurden die Gehsteige in diesem trockensten Erdteil nicht gekehrt, sondern mit dem Wasserschlauch abgespritzt. Geheizt wurde mit der kostbarsten, nämlich der elektrischen Energie. So für den Umweltschutz sensibilisiert, engagierte sich Bernd Scherer nach seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 1979 im Bund Naturschutz. Bald entdeckte er sein Interesse für die regenerative Energieerzeugung und insbesondere für Solar-Gemeinschaftsanlagen.  
 
Nach Einführung der kostendeckenden Vergütung für die Einspeisung von Solarstrom ins Stromnetz initiierte Bernd Scherer 1996 die erste Nürnberger Gemeinschaftsanlage: Sie entstand auf dem Dach des Kindergartens St. Ludwig in der Pfälzer Straße. 1997 realisierte er eine weitere Anlage auf dem Dach der Staatlichen Fachoberschule in der Schafhofstraße. Von Beginn an – seit 1997 – engagierte sich Bernd Scherer in der Lokalen Agenda 21 beim „Runden Tisch Energie und Klima”. Von 1999 bis 2004 war er Sprecher der Projektgruppe „Regenerative Energien und BHKW (Blockheizkraftwerke)“. In Zusammenarbeit mit dem solid Solar-, Informations- und Demonstrationszentrum realisierte er das Agenda-Projekt Bürgersolarstromanlagen mit Photovoltaikanlagen auf Schuldächern. Für ihn ging es unter dem Motto „Solarkraftwerke auf Nürnbergs Dächer“ nicht nur um umweltfreundliche Energieerzeugung, sondern auch um deutsche Arbeitsplätze und örtliche Kapitalbindung. In der Lokalen Agenda setzte er sich ein für Energiesparprojekte, Klein-Blockheizkraftwerke, die Gewinnung von Biogas aus Biomüll und die Realisierung des Wasserkraftwerks Adenauerbrücke ein. 

2005 wurde Bernd Scherer mit der Bürgermedaille der Stadt Nürnberg ausgezeichnet.     alf 
 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de