Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 832 / 28.08.2020

Nürnberg erinnert an Entstehung der „Solidarnosc“

Mit einem auf das Krakauer Haus projiziertem Logo der Gewerkschaftsbewegung „Solidarnosc“ würdigt die Stadt Nürnberg die historische Bedeutung der vor 40 Jahren entstandenen, ersten unabhängigen Gewerkschaft für die Entstehung eines freien Mittel- und Osteuropa. Am Montag, 31. August 2020, erinnert das Logo an der Hinteren Insel Schütt 34 von 21 bis 22 Uhr an die große Idee als Beispiel für einen gewaltfreien und erfolgreichen Machtwechsel.

1980 schlossen sich fast zehn Millionen Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten zusammen, um für ein freies und demokratisches Polen zu kämpfen. Was als Streik für bessere Arbeits- und Lebensverhältnisse begann, wurde bald zu einer politischen Bewegung, die Europa verändert hat. Angeführt wurde die Bewegung von dem damals an der Danziger Werft angestellten Elektriker Lech Walesa. alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de