Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 833 / 28.08.2020

Neues COVID-19-Testzentrum am Flughafen

Die Stadt Nürnberg nimmt am Montag, 31. August 2020, ein zusätzliches COVID-19-Testzentrum am Albrecht-Dürer-Flughafen, Flughafenstraße 100, in Betrieb. In dem Testzelt auf dem Parkplatz 7, das von der Firma Ecolog Deutschland GmbH betrieben wird, können zunächst bis zu 3 000 Tests am Tag durchgeführt werden. Die Tests sind für die Nutzer kostenfrei. Geöffnet hat das Testzentrum Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr.

Die Einrichtung ist Teil des Angebots von 96 kommunalen Testzentren im Auftrag des Freistaats Bayern. Mit Blick auf den Start des neuen Schuljahrs am 8. September erwarten der Freistaat Bayern und die Stadt Nürnberg einen deutlich höheren Bedarf an COVID-19-Tests, die auf freiwilliger Basis am neuen Testzentrum am Flughafen ermöglicht werden.

Online-Terminreservierung
Über ein elektronisches Anmelde- und Reservierungssystem können Gruppen-, aber auch Einzelanmeldungen abgewickelt werden. Es ist ab morgen, Samstag, 29. August 2020, 8 Uhr, unter www.ecocare.center/nuernberg zu erreichen. Darüber können beispielsweise Lehrkräfte oder Erzieherinnen und Erzieher einen Termin reservieren. Generell können sich alle Bürgerinnen und Bürger des Freistaats Bayern einen kostenlosen Rachenabstrich nehmen lassen. Wer nicht die Möglichkeit zu einer Online-Reservierung hat, kann sich auch vor Ort registrieren lassen. Dann ist allerdings mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Die Ergebnisse aus dem neuen Testzentrum der Stadt Nürnberg werden über das angeschlossene Untersuchungslabor per E-Mail an die registrierten Testpersonen geschickt, im positiven Fall zusätzlich auch an das zuständige örtliche Gesundheitsamt. Die Ergebnisse sollen laut Ecolog innerhalb von 24 bis maximal 36 Stunden vorliegen.

Personen, die eine Symptomatik wie Fieber, Husten und Halskratzen haben, dürfen das Testzentrum nicht betreten. Sie müssen sich für einen COVID-19-Test an den Hausarzt wenden beziehungsweise werden in Absprache mit dem Gesundheitsamt an anderer Stelle getestet.

Die beiden anderen Testzentren am Flughafen für Reiserückkehrer (freiwillig oder aus Risikogebieten) bestehen weiterhin.

Das städtische Testzentrum kann bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – per U-Bahn (U2, Haltestelle Flughafen) oder Bus (Buslinien 30 und 33) – erreicht werden. Es ist auch möglich, mit einem selbst organisierten Omnibus (etwa Schulklassen) anzureisen. Der Bus kann in der Zufahrt zum Parkhaus P3 halten. Das Parken mit einem Pkw ist für die Parkdauer bis 15 Minuten auf der Kurzzeitparkflächen P5 kostenfrei. Weitere kostenpflichtige Parkplätze für Pkws stehen ebenfalls zur Verfügung. Mehr Informationen zur Anreise unter https://www.airport-nuernberg.de/anreise.

Bürgertelefon zu Testzentrum
Parallel zum Start des Testzentrums am Flughafen wird ab Montag,
31. August, auch ein weiteres städtisches Bürgertelefon unter der
Rufnummer 09 11 / 64 37 58 88 geschaltet. Es ist Montag bis Donnerstag
von 8.30 bis 16 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr erreichbar. fra

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de