Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 940 / 24.09.2020

Eröffnung der Servicestelle mein.nuernberg.de

Mit der Servicestelle mein.nuernberg.de wurde eine Anlaufstelle im Zentrum Nürnbergs für alle Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Dort wird bei allen Fragen rund um „Mein Nürnberg“ und die Onlinedienste der Stadt Nürnberg geholfen und eine persönliche Beratung und Hilfestellung angeboten. Oberbürgermeister Marcus König hat die Servicestelle am heutigen Donnerstag, 24. September 2020, eröffnet. Die Servicestelle mein.nuernberg.de in der Äußeren Laufer Gasse 29 ist erreichbar unter der Telefonnummer 09 11 / 2 31-4 50 00 und unter der E-Mail meinnuernberg@stadt.nuernberg.de.
Geöffnet ist sie von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.
 
Oberbürgermeister Marcus König, dem dieser persönliche Service für die Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig ist, hat sein persönliches „Mein Nürnberg“-Konto am heutigen Donnerstag, 24. September 2020, in der Servicestelle mein.nürnberg.de freischalten lassen. Gemeinsam mit Olaf Kuch, Direktorium Bürgerservice, Digitales und Recht, hat er die Aufgaben und Angebote der Servicestelle mein.nuernberg.de vorgestellt.
 
Mit einem „Mein Nürnberg“-Konto können Behördengänge inklusive Antragstellung und Rückfragen sicher online abgewickelt werden – ohne Wartezeiten, rund um die Uhr. Online-Anträge der Bürgerinnen und Bürger über das „Mein Nürnberg“-Konto ersetzen die persönliche Unterschrift. Oberbürgermeister Marcus König möchte, dass in Zukunft immer mehr Leistungen der Stadt Nürnberg bequem und einfach online beantragt werden können.  
 
Kundenfreundliche und fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und helfen in der Servicestelle persönlich, am Telefon oder per E-Mail dabei. Unter mein.nuernberg.de sind zudem vielfältige Informationen und Erklärvideos zur Registrierung und Freischaltung eines „Mein Nürnberg“-Kontos vorhanden.
 
Die Ausländerbehörde Nürnberg ist die erste städtische Dienststelle, die konsequent alle Dienstleistungen über „Mein Nürnberg“ anbietet und abwickelt. Die Erfahrungen seit Mai 2020 sind sehr positiv. Die Nutzungszahlen des überarbeiteten digitalen Angebots zeigen kontinuierlich nach oben und belegen dessen Akzeptanz: Derzeit sind bereits über 10 500 Nutzerkonten registriert. Es wurden über das neue Internetangebot zwischenzeitlich 5 300 Anträge bei der Ausländerbehörde eingereicht; davon sind rund 3 200 Vorgänge bereits abgeschlossen.  
 
Die Mitarbeitenden der Servicestelle bearbeiten aktuell täglich bis zu 100 Freischaltungen von Konten, geben Rückmeldungen an Kundinnen und Kunden und beraten bei Fragen oder Problemen bei der Registrierung und Freischaltung von Konten.
 
„Die bisherigen Rückmeldungen zeigen, dass die Kundinnen und Kunden sehr zufrieden und dankbar sind, dass die Stadt Nürnberg sich aktiv meldet und bei Fragen und Problemen weiterhilft. Mit den Vor-Ort-Angeboten der mein.nuernberg.de Servicestelle runden wir nun unsere Services ab“, sagt Olaf Kuch, Direktorium Bürgerservice, Digitales und Recht.
 
Die Stadt wünscht sich für die Zukunft weiterhin steigende Nutzungszahlen sowie verstärkten Einsatz der eID-Funktion des neuen Personalausweises oder des elektronischen Aufenthaltstitels. „Herausfordernd wird der Ausbau der Onlinedienste und die Erfüllung der Anforderungen aus dem Onlinezugangsgesetz (OZG) bis Ende 2022 sein“, sagt Oberbürgermeister Marcus König zum weiteren Ausbau der Onlinedienste der Stadt Nürnberg.    let
 
Weitere Informationen unter
mein.nuernberg.de

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de