Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1254 / 15.12.2020

Sanierung der Adenauerbrücke vor Abschluss

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) beendet die Sanierung der Adenauerbrücke am Wöhrder Talübergang planmäßig am Donnerstag, 17. Dezember 2020. Damit sind alle Verkehrsbeziehungen wieder freigegeben.

Die Arbeiten wurden im Februar 2019 auf der westlichen Brückenhälfte begonnen und konnten – dem Zeitplan entsprechend – im Dezember 2019 auf die östliche Brückenhälfte wechseln. Für die abschließenden Asphaltarbeiten war im November 2020 eine einwöchige Vollsperrung notwendig. Von dieser Sperrung abgesehen, konnten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer die Brücke durchgehend in beiden Richtungen befahren. Einschränkungen gab es lediglich für die Bauvereinstraße in Richtung Dürrenhof sowie für das Linksabbiegen aus der Wassertorstraße in Richtung Bauvereinstraße. Busse der Linie 36 mussten eine Umleitungsroute fahren. Weitere Arbeiten in Wöhrd, an der Bauverein- und der Bartholomäusstraße, wurden auf das Brückensanierungsprojekt abgestimmt.

Bürgermeister Christian Vogel, Erster Werkleiter von Sör, zeigt sich zufrieden: „Ich freue mich, dass die Sanierung so gut abgelaufen ist. Trotz der Corona-Pandemie wurde der Zeitplan eingehalten. Und: Umleitungen und Sperrungen sind von den Bürgerinnen und Bürgern überwiegend gut angenommen worden, auch weil wir hier frühzeitig und umfassend informiert haben. Die Adenauerbrücke war in die Jahre gekommen, aber dank der umfassenden Erneuerung befindet sich diese wichtige innerstädtische Verbindung auf dem neuesten Stand der Technik und kann damit die gestiegenen Verkehrsbelastungen der nächsten Jahrzehnte schultern.“

Die Arbeiten umfassten eine Erneuerung der Fahrbahn und der Gehwege inklusive Geländer, den Austausch von Lagern und Lagerbänken und die Betoninstandsetzung an den Widerlagern, der Brückentafel sowie der Brückenuntersicht. Um die Arbeiten durchführen zu können, wurde die Pegnitz unter der Brücke abwechselnd halbseitig trockengelegt. Damit die Umwelt weniger belastet wird, sind die umliegenden Straßenabläufe mit Regenwasseraufbereitungsanlagen ausgestattet worden. Eine zusätzliche Radspur macht das Radfahren sicherer. Darüber hinaus wurde die Ampelanlage Wöhrder Talübergang / Wassertorstraße erneuert.

Mitte Januar 2021 werden noch Arbeiten an der Fluss-Sohle unter der Brücke erfolgen. Diese dauern voraussichtlich rund vier Wochen und befinden sich am Ende der Wöhrder Wiese, neben und unterhalb der Adenauerbrücke. Anschließend werden die Grünflächen wiederhergestellt. Dazu kommen im Frühjahr abschließende Markierungsarbeiten; diese konnten witterungsbedingt noch nicht vollständig ausgeführt werden. tom

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de