Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 1282 / 22.12.2020

Baumfällungen im Stadtgebiet

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) führt von Montag bis Donnerstag, 28. bis 31. Dezember 2020, an folgenden Stellen im Stadtgebiet Baumfällungen durch:  
 
Fällungen im Nürnberger Norden In Wetzendorf werden am Bienweg zwei Ahorne mit Stammdurchmessern von 60 und 32 Zentimetern entfernt. 
 
In Almoshof werden entlang der Erlanger Straße sechs Berg-Ahorne, eine Erle und eine Felsenbirne mit Stammdurchmessern von 13 bis 20 Zentimetern entfernt. 
 
In Lohe werden entlang der Flughafenstraße zwei Birken mit Stammdurchmessern von 35 und 40 Zentimetern entfernt.  
 
In Großreuth hinter der Veste werden in der Großreuther Straße vor Hausnummer 115b drei wild aufgegangene Spitz-Ahorne mit Stammdurchmessern von jeweils vier Zentimetern entfernt. Die Bäume neigen sich allesamt stark in Richtung eines Privatgrundstücks und müssen aus Sicherheitsgründen entfernt werden. 
 
In Schoppershof werden auf der Rückseite der Scharnhorststraße 28 und 30 zwei Hainbuchen mit Stammdurchmessern von 30 und 60 Zentimetern entfernt. 
 
Fällungen im Nürnberger Osten In Erlenstegen werden am Kohlbuckweg vor Hausnummer 2 zwei ScheinAkazien und ein Spitz-Ahorn mit Stammdurchmessern von 10 bis 41 Zentimetern entfernt. 

Fällungen im Nürnberger Westen In Kleinweidenmühle werden in der Reutersbrunnenstraße entlang des Schulsportplatzes des Dürer-Gymnasiums eine Pappel und sieben FeldAhorne mit Stammdurchmessern von 28 bis 42 Zentimetern entfernt. Außerdem werden am Gehweg im Pegnitztal zwei schräg stehende Pappeln mit Stammdurchmessern von 25 und 38 Zentimetern entfernt. 
 
In Schniegling wird in der Grünanlage entlang der Schnieglinger Straße ein Spitz-Ahorn mit einem Stammdurchmesser von 40 Zentimetern entfernt. Der Baum weist starken Schrägstand auf und muss aus Sicherheitsgründen gefällt werden. 
 
Die allesamt abgestorbenen Bäume befinden sich in waldähnlichen Beständen oder Baumgruppen und müssen entfernt werden, da die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Aufgrund des ausreichenden Bestands vor Ort und den daraus resultierenden schlechten Entwicklungsmöglichkeiten für Jungbäume wird auf eine Nachpflanzung verzichtet. Eine Ausnahme bilden die Bäume in der Flughafenstraße und in Schoppershof, diese werden nachgepflanzt. Sör führt Baumpflanzungen überwiegend im Frühjahr und im Herbst durch. Nur während der Hitzeperioden im Sommer und bei Frostperioden im Winter finden keine Nachpflanzungen oder Großbaumverpflanzungen statt. Sör hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich 500 Bäume im Stadtgebiet zu pflanzen. 
 
An den von Baumpflegemaßnahmen und Baumfällungen betroffenen Straßen und Parkplätzen werden mindestens 72 Stunden vor den Arbeiten Halteverbotsschilder aufgestellt. Sör bittet darum, die Halteverbote zu beachten, damit die ausführenden Firmen ihre Arbeit wie vorgesehen erledigen können.   jos 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de