Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 59 / 27.01.2021

Versand von FFP2-Masken an Bedürftige gestartet

Seit Montag, 18. Januar 2021, gilt in Bayern im Handel sowie im öffentlichen Nahverkehr für Personen ab 15 Jahren die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Für Bedürftige hat der Freistaat Bayern fünf kostenfreie Masken pro Person zur Verfügung gestellt. Die Verteilung übernimmt die Stadt Nürnberg. Seit Donnerstag, 21. Januar, werden die Masken verpackt und versendet.  
 
Die Lieferung des Freistaats durch das technische Hilfswerk wurde bei der noris inklusion entgegengenommen. Dort werden die Masken für die berechtigten Nürnbergerinnen und Nürnberger gepackt und gehen in den Versand. Die Versendung bedeutet einen großen Kraftakt. Aktuell arbeiten rund 60 Personen an drei Standorten von noris inklusion an der Konfektionierung und Logistik. Für den Versand werden über 4 000 gelbe Postkisten benötigt. Zwei LKW sind kontinuierlich zwischen den Standorten und dem Postverteilzentrum unterwegs. Stand Dienstag, 26. Januar (18 Uhr), wurden circa 32 000 Sendungen mit weit über 200 000 Masken in den Postversand gegeben.  
 
„Über 41 000 Briefe gehen in den Versand. Die Zahlen zeigen – das ist eine große Herausforderung. Ich freue mich, dass der Versand läuft und die Masken auf dem Weg sind“, sagt Oberbürgermeister Marcus König. Bei der Deutschen Post kann es aufgrund des hohen Briefaufkommens derzeit zu Verzögerungen in der Zustellung kommen.
 
Berechtigt sind alle Nürnbergerinnen und Nürnberger, die im Januar Grundsicherungsleistungen beziehen sowie Obdachlose und Nutzer von Tafeln. Für all jene, die erst nach der ersten Versandaktion in den Leistungsbezug gekommen sind, wird das Amt für Existenzsicherung und soziale Integration – Sozialamt in der ersten Februarwoche einen weiteren Versand gewährleisten. Die FFP2-Masken für Obdachlose werden derzeit über die bekannten Notschlafstellen und die Ökumenische Wärmestube verteilt. Tafelkunden erhalten ihre FFP2-Masken auch weiterhin zu den normalen Ausgabezeiten an den Standorten der Nürnberger Tafel.
 
„Ich danke dem Sozialamt und der noris inklusion sehr herzlich für ihre schnelle und kompetente Unterstützung bei der Organisation und Durchführung dieser großen Versandaktion“, sagt Elisabeth Ries, Referentin für Jugend, Familie und Soziales.
 
Bis einschließlich Freitag, 29. Januar, gibt die Stadt auch weiterhin an Nürnberg-Pass-Berechtigte gegen Vorlage des Nürnberg-Passes zwei zusätzliche FFP2-Masken pro Person ab 15 Jahren in den elf bekannten Ausgabestellen aus. Bis zum heutigen Tage wurden dort bereits rund 22 000 FFP2-Masken an Nürnberg-Pass-Berechtigte verteilt.
 
Ab Montag, 1. Februar, bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 12. Februar, erfolgt die Ausgabe dann noch an den folgenden Ausgabestellen zu den folgenden Öffnungszeiten. 

Ausgabestelle Ausgabezeiten
Südstadtforum
Siebenkeesstraße 4, 90459 Nürnberg
Mo bis Fr
9 bis 11 Uhr
Nachbarschaftshaus Gostenhof
Adam-Klein-Straße 6, 90429 Nürnberg
Mo bis Fr
9 bis 17 Uhr
Stadtteilladen Nordost
Leipziger Straße 55, 90491 Nürnberg
Mo bis Fr
9 bis 12 Uhr

sen

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de